Foto: 3dkombinat | adobe Stock

Digitale Offensive in der adh-Bildungs- und -Qualifizierungsarbeit

Die Corona-Pandemie zieht zahlreiche Einschränkungen im Hinblick auf Präsenzveranstaltungen nach sich. Vor diesem Hintergrund und beruhend auf den sehr positiven Erfahrungen mit Online-Veranstaltungen der letzten Wochen arbeitet das adh-Bildungsreferat mit Hochdruck an der Entwicklung von Webinaren. Außerdem wird aktuell die Einführung eines spezifischen adh-Wissensnetzes geprüft.

Webinar zu aktuellen Herausforderungen im Hochschulsport
Den Auftakt der digitalen Offensive bildet das Webinar zu aktuellen Herausforderungen im Hochschulsport rund um das operative Geschäft am 7. Mai 2020. Das Webinar ist für alle Mitarbeitenden des Hochschulsports der adh-Mitgliedshochschulen kostenlos.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Verordnungen und Regelungen über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus wird Hochschulsport – in „gewohnter“ Form - an Hochschulen auf unabsehbare Zeit nicht möglich sein. Dies hat weitreichende Folgen für sämtliche Akteurinnen und Akteure des Hochschulsports. Die daraus resultierenden Herausforderungen werden im Webinar insbesondere hinsichtlich rechtlicher und steuerlicher Bewertungen analysiert. Ziel ist es, Lösungsansätze zu grundlegenden aktuellen Fragen zu bieten und einen gemeinsamen Austausch zu schaffen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte sind im Detail die rechtliche und steuerliche Bewertung zu:

  • Mitgliedschaften und Beitragspflichten: (Teil)-Erstattungen / laufenden Kosten / Stornierung / Rücktritt von Verträgen / Einnahmeausfällen
  • Übungsleitenden
    • Umgang mit Honorarfortzahlungen für Übungsleitende im Kursbetrieb / Fitnessstudio  
    • Bewertung von Übungsleiterleistungen
    • Bewertung von Fördermöglichkeiten der Länder für Übungsleitende  

Die Anmeldung zum Webinar und weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Webinare
Außerdem wird das adh-Bildungsreferat die Seminarthemen des Sommersemesters 2020 „Presse und Öffentlichkeitsarbeit“ und „Prävention sexualisierter Gewalt“ in Form eines Webinars beziehungsweise einer Webinar-Reihe gestalten. Weitere Informationen hierzu folgen Anfang Mai 2020.

Prüfung eines adh-Wissensnetzes
Aktuell wird die Einführung eines adh-Wissensnetzes eruiert, um Partizipation und Vernetzung innerhalb der Hochschulsporteinrichtungen zu ermöglichen und darüber hinaus ergänzend Kollaborationsmöglichkeiten für Gremien, Projektgruppen, Landeskonferenzen und weitere Akteurinnen und Akteure der adh-Mitgliedschaft zu schaffen. Der Impuls für ein adh-Wissensnetz entsprang der ersten Sitzung des Beirats Bildung und Entwicklung am 18. und 19. Februar 2020 in Göttingen.

Situations- und zielgruppenspezifischer Service für die adh-Mitgliedschaft
„Die aktuellen Verordnungen und Regelungen über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus führten zu Absagen beziehungsweise zu Verschiebungen einzelner adh-Qualifizierungsangebote. Nichtsdestotrotz und gerade in der derzeitigen Situation möchten wir unserer Mitgliedschaft unsere Bildungsangebote weiterhin in angepasster Form zur Verfügung stellen und flexibel auf die aktuellen Wünsche und Bedarfe reagieren, um unserer Rolle als zentraler Service- und Dienstleister für adh-Mitgliedshochschulen gerecht zu werden", erläutert adh-Jugend- und Bildungsreferent Benjamin Schenk. „Wir sind jederzeit offen für Anregungen und Ideen der Kolleginnen und Kollegen und freuen uns auf den gemeinsamen Austausch“, so Schenk.