22.04.2020 | Kategorie: 2020 , DHM , Rudern , Lacrosse

DHM Rudern und adh-Open Lacrosse 2020 wegen Covid-19-Pandemie abgesagt

Aufgrund der Entwicklungen rund um die Covid-19-Pandemie hat sich der adh in Abstimmung mit den Hochschulen, Kooperationspartnern und DCs dazu entschlossen, auch die letzten beiden ausstehenden Wettkampfveranstaltungen im Juli, nämlich die DHM Rudern und die adh-Open Lacrosse 2020, abzusagen.

Diese Maßnahme trifft der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband aufgrund seiner Fürsorgepflicht gegenüber allen Beteiligten, sowie der Vorgaben der Bundesregierung, der Länder und der adh-Mitgliedshochschulen.

Ob die DHM Rudern zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden kann, prüft die adh-Geschäftsstelle gemeinsam mit den adh-Disziplinchefinnen und -chefs, der ausrichtenden Hochschule und den Kooperationspartnern.

Die Uni Bochum hat bereits angekündigt, dass sie auch 2021 für die Ausrichtung der adh-Open Lacrosse zur Verfügung steht.