18.03.2020 | Kategorie: 2020 , TopNews , Wettkampf , Gremien

adh-Sportbeirat thematisiert „Prävention gegen sexualisierte Gewalt“

Am 7. März traf sich der Sportbeirat zu seiner im Zweijahresrhythmus stattfindenden Frühjahrstagung in Poppenhausen/Rhön. Neben der Diskussion schwerpunktthematischer adh-Wettkampfthemen wurde in diesem Jahr eine Schulung durch die Führungsakademie des DOSB zum Thema „Prävention gegen sexuelle Gewalt“ durchgeführt.

In einer ersten kurzen Phase am Samstagmorgen wurden die zentralen Themen Gender Equality im Sportbeirat, Planungsstand zur Ausrichtung einer Sommer-Universiade in Deutschland 2025 sowie Nationales Wettkampfprogramm und der Umgang mit der Coronavirus-Krise behandelt.

Anschließend folgte eine fünfstündige Schulung zum Thema „Prävention gegen sexuelle Gewalt“. Diese wurde in Kooperation mit der Führungsakademie des DOSB von der Referentin Meike Schröer durchgeführt. Alle Teilnehmenden nahmen die Informationen sowie die wichtigen Praxistipps mit großem Interesse an und beteiligen sich sehr engagiert in den Diskussionen sowie den Arbeitsgruppen.

adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch zeigte sich sehr erfreut darüber, dass das Thema der Schulung mit so großem Interesse von Sportbeirat und Wettkampfkommission aufgenommen wurde:

„Die Teilnahme von zwei Aktivensprecherinnen und 24 Disziplinchefinnen und –chefs aus 23 unterschiedlichen Sportarten stellt einen neuen Teilnahmerekord für die Frühjahrstagung des Sportbeirates dar und ist ein beeindruckender Beleg für das große Engagement der Ehrenamtlichen im adh-Wettkampfsport, die mit ihrer Teilnahme an der Weiterbildung ein deutliches Zeichen gegen sexualisierte Gewalt gesetzt haben.“

Der Sprecher des Sportbeirates, Prof. Lothar Bösing (Disziplinchef Basketball), zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden mit den Inhalten der Tagung und lobte die gute Abstimmung und Zusammenarbeit zwischen Wettkampfkommission und Sportbeirat.