Hendrik Dombek, Betreuer Andreas Behr sowie Michael Roth sind das Team Deutschland bei der WUC Eisschnelllauf 2020

10.03.2020 | Kategorie: 2020 , TopNews , WUC , Eisschnelllauf

Eisschnelllauf-Duo bereit für Amsterdam

Vom 10. bis 13. März 2020 findet in Amsterdam die erste Studierenden-Weltmeisterschaft des Jahres statt. Bei der WUC Eisschnelllauf, die auf dem Jaap Eden-Ring ausgetragen wird, erhoffen sich mit Hendrik Dombek (FernUni Hagen) und Michael Roth (HTW Berlin) auch zwei deutsche Studierende eine Top-Platzierung.

Beide Perspektivkader-Athleten sehen sich aber einem starken Teilnehmerfeld gegenüber, wie Dombek bestätigt: „Ich denke, das Teilnehmer-Feld ist gut gemischt. Es sind ein paar sehr starke Läufer aus dem Weltcup dabei, die ab und an auch in die Top-16 der Welt laufen können und ein ähnliches Leistungsniveau haben wie wir [Weltcup B-Gruppe, Anm. der Redaktion].“

Da die Rennen auf einer Außenbahn stattfinden, tut sich der 22-jährige Psychologie-Student mit einer genauen Zielsetzung aber schwer, da bei „schwierigen Wetterbedingungen und Wind alles passieren kann. Eine Platzierung in den Top-10 werden wir aber auf jeden Fall anpeilen. Wir werden unser Bestes geben und versuchen den adh und Deutschland würdig zu vertreten!“

Die Rennen selbst können auf dem FISU-Webkanal live mitverfolgt werden.