Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt! 2.0“: Finale Auswahl der Projekte erfolgt

Die Techniker Krankenkasse (TK) und der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) fördern im Rahmen der Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt! 2.0“ partizipatorische Modelle zur nachhaltigen Bewegungsförderung von Studierenden in der Lebenswelt Hochschule. In ihrer letzten Sitzung hat die Steuerungsgruppe, bestehend aus TK und adh, die finale Auswahl der zu fördernden Projekte getroffen.

In Dieburg wurden aus über 60 eingereichten und qualitativ hochwertigen Projektskizzen 52 Projekte ausgewählt, die jeweils mit einer maximalen Förderung von 40.000€ unterstützt werden. Daraus ergibt sich ein Fördervolumen von mehr als 2 Millionen Euro für die Mitgliedshochschulen.

Die Vielfalt der eingereichten Projektideen reicht von „Nudging“ über „Buddy-Projekte“ und „Bewegter Campus“ bis hin zu digital ausgerichteten Bewegungsprojekten. Allen Projekten gemein ist, dass sie über die bereits bestehenden Angebote des Hochschulsports hinaus das Gesundheitsbewusstsein und die Bewegung im Alltag der Studierenden ansprechen und verbessern möchten.

Auf der Auftaktveranstaltung zur Initiative 2.0 am 28. und 29. April 2020 in Potsdam werden die beteiligten adh-Mitgliedshochschulen die Möglichkeit erhalten, miteinander in einen Austausch zu ihren Projekten zu gehen und sich Anregungen zu holen.

Während der Projektlaufzeit ist zudem geplant, regelmäßig Berichte über die einzelnen Vorhaben und deren Verlauf auf den Medienkanälen des adh und der TK zu veröffentlichen.

Außerdem ist dank der im Dezember 2019 neu eingerichteten Projektstelle nicht nur eine intensivere Betreuung der Mitgliedshochschulen durch den adh möglich, auch das Themenfeld Gesundheitsförderung wird so im adh und für den Hochschulsport weiterentwickelt.