©Benjamin Heller

10.02.2020 | Kategorie: 2020 , DHM , Leichtathletik

Weltmeister und Shooting-Star starten bei DHM Leichtathletik in der Halle

Leichtathletik-Fans können sich am 12. Februar auf einen echten Leckerbissen freuen: Bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft Leichtathletik (Halle) gehen Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul (Uni Mainz) und WM-Bronze-Medaillistin Gesa Krause (SRH HS Riedlingen) an den Start. Neben den beiden internationalen Größen werden in Frankfurt-Kalbach insgesamt 300 Teilnehmende erwartet, die spannende Entscheidungen versprechen. 

So steht im Stabhochsprung ein Duell zwischen Niklas Kaul und Gordon Porsch (Uni Frankfurt) bevor. Beide Athleten sind auf die Olympischen Spiele in Tokio fokussiert. Während Porsch die Qualifikationshöhe von 5,80m in dieser Saison überwinden will, nutzt Niklas Kaul jede Gelegenheit, um seine Technik in den Disziplinen zu verbessern, in denen der Sportler des Jahres mit Blick auf das Gesamtergebnis das größte Verbesserungspotenzial ausgemacht hat.

Auf der 800m-Distanz der Frauen geht Gesa Krause als klare Favoritin an den Start. Die DHM ist für die Mittelstrecken-Spezialistin der zweite offizielle Wettkampf nach der Leichtathletik WM in Doha. Nach einem Höhentrainingslager in Kenia begann ihr Wettkampfjahr  erst vor wenigen Tagen mit Platz vier beim 3. PSD Bank Indoor Meeting in Dortmund.

Außerdem sollten Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung (Der Eintritt ist frei!) auch die anderen Entscheidungen im Blick haben.

Auf der 60m Distanz messen Marcel Kirstges (HS Ansbach), Aleksandar Askovic (Uni Augsburg) und Steven Müller (Uni Kassel) ihre Kräfte. Außerdem will U23-Meister Marc Tortell (HS Bad Homburg) die Konkurrenz über die 3000m hinter sich lassen.

Auch die Wurfdisziplinen sind mit Antonia Kinzel (HS Mannheim) und Dennis Lukas (TU Kaiserslautern) stark besetzt.

Somit steht einem erstklassigen Wettkampf, organisiert von der Goethe-Universität und der LG Eintracht Frankfurt, am Mittwoch nichts im Weg. 

Wettkampfbeginn ist um 13 Uhr im Sport- und Freizeitzentrum Frankfurt-Kalbach (Am Martinszehnten 2, 60437 Frankfurt).