09.01.2020 | Kategorie:

adh nimmt Abschied von Ingeborg Reuter

Der adh nimmt Abschied von Ingeborg Reuter, die von 1955 bis 1985 als Finanz- und Verwaltungsangestellte maßgeblich zur Entwicklung des Verbands beigetragen hat. Ingeborg Reuter verstarb im Alter von 94 Jahren.

Vom Tag ihrer Einstellung im Alter von 29 Jahren bis zu ihrem Übergang in die Rente bereicherte Frau Reuter den adh mit ihrer fachlichen Kompetenz und ihrem einnehmenden Wesen. Ihre tatkräftige und positive Einstellung war eine wichtige Stütze für die Arbeit der Geschäftsstelle.

Im Jahr 1980 würdigte daher auch der damalige adh-Generalsekretär Till Lufft die besonderen Leistungen von Ingeborg Reuter. In einer Rede anlässlich ihres 25. Dienstjubiläums hielt er fest, dass der adh seine Aufgaben ohne ihre „unermüdliche Mitarbeit und ihrem - die reine Pflichterfüllung übersteigenden - Einsatz“ nicht so effizient bearbeiten könnte. Im Zuge seiner Rede lobte er ebenfalls ihre herausragenden Charaktereigenschaften. Er bedankte sich für die „stets gleichbleibende Geduld, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft“.

Bevor sie im Jahr 1985 nach 30 Dienstjahren beim adh in Rente ging, arbeitete Frau Reuter den heutigen Finanz- und Verwaltungsreferenten Bernd Mühle ein. Weder er noch andere Kolleginnen und Kollegen der adh-Geschäftsstelle ließen den Kontakt zu Ingeborg Reuter nach ihrem Renteneintritt abreißen. Auch nach Ihrem Ausscheiden war Frau Reuter stets an den Entwicklungen im Hochschulsport interessiert und las besonders das Magazin Hochschulsport und die Jahresberichte aufmerksam.

Der adh bedankt sich im Stillen bei Ingeborg Reuter für ihr großes Engagement und drückt den Angehörigen sein Beileid aus.

Weitere News