Disziplinchef-Positionen zu vergeben

Momentan such der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) je eine/n Disziplinchef/in in den Sportarten Kanupolo, Rudern und Schwimmen.

Im Kanupolo ist die Position – wie schon im parlamentarischen Teil der 114. Vollversammlung bekannt gegeben – nach dem Ausscheiden der langjährigen Disziplinchefin Sigrun Schulte neu zu besetzen.

Im Schwimmen ist der Posten, den viele Jahre Dr. Wilhelm Wirtz inne hatte, nach dessen, beruflichen Gründen geschuldeten Ausscheiden ebenfalls vakant.

Etwas spezieller ist die Situation beim Rudern, da die Sportart ein sehr umfangreiches und heterogenes Aufgabenpacket für den/die DC bereithält.

Die DHM ist in der Vorbereitung und die Durchführung für den/die DC sehr aufwendig. Hinzu kommen jährlich ein bis zwei internationale Entsendungen zu WUC und EUC oder EUSA-Games, welche ebenfalls sehr arbeitsintensiv für den/die DC sind, sodass die Aufgaben seit über einem Jahrzehnt von zwei bis drei Personen gleichermaßen geschultert werden.

Nachdem aber Melanie Borchers aus familiären Gründen zurückgetreten ist, lastet die gesamte Arbeit aktuell auf Dr. Sören Dannhauer. Eine schnelle Ergänung des Teams ist wünschenswert, damit die zentralen Wettbewerbe des kommenden Jahres (DHM, WUC und EUSA-Games) organisatorisch abgesichert werden können.

Alle Mitgliedshochschulen sind aufgefordert, geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für die oben aufgeführten Positionen anzusprechen und auf eine Bewerbung  zu orientieren. Wir bitten um formlose digitale Bewerbungen für die oben aufgeführten Positionen bis spätestens 15. Januar 2020 an die adh-Geschäftsstelle, Thorsten Hütsch (huetsch@adh.de).

Eine Übersicht über die Aufgaben- beziehungsweise das DC-Anforderungsprofil gibt es hier.