Von Neapel nach Hannover: einige Judoka waren bereits bei der Sommer-Universiade 2019 dabei © Arndt Falter

28.11.2019 | Kategorie: 2019 , DHM , Judo

Starkes Meldeergebnis für die Deutsche Hochschulmeisterschaft Judo

Am ersten Adventswochenende werden über 530 Studierende aus der gesamten Republik in Hannover die besten studierenden Judoka des Jahres 2019 ermitteln. Ein herausragendes Interesse an der Deutschen Hochschulmeisterschaft Judo, die am Samstag, 30. November 2019 und Sonntag, 1. Dezember, erstmalig auf dem SportCAMPUS in Hannover stattfinden wird.

Dementsprechend zufrieden ist das Organisationsteam vom Zentrum des Hochschulsports. So freut sich Julia Grommisch: „Dass wir wirklich die 500er Grenze überschreiten, hätten wir nicht unbedingt erwartet.“

Erwartet wird hingegen das gesamte Leistungsspektrum vom Newcomer bis hin zu nationalen Kaderathletinnen und –athleten, die bereits über reichlich Erfahrung auf internationaler Bühne verfügen. So gehen zahlreiche Judoka an den Start, die die schwarz-rot-goldenen Farben bereits bei der diesjährigen Sommer-Universiade in Neapel oder bei den European University Championships in Zagreb vertreten haben.

Insgesamt sind knapp 80 verschiedene Universitäten und Hochschulen mit Studierenden mit Sportlerinnen und Sportlern in der Niedersächsischen Landeshauptstadt vertreten. Und auch in diesem Jahr können die vorne Platzierten auf einen internationalen Startplatz hoffen, denn im kommenden Jahr stehen die European University Games in Belgrad auf dem Programm.

Das Zentrum für Hochschulsport freut sich auf ein spannendes Wettkampfwochenende und hofft auf viele begeisterte Zuschauer, die die Judoka unterstützen werden.

Die Veranstaltung wird vom Gesundheitspartner Die Techniker sowie der Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftungunterstützt.