04.01.2005 | Kategorie: Archiv

Internationale Traumfabrik-Akademie

Die Traumfabrik fasziniert ihr Publikum nicht nur mit ihrer hinreißenden Sporttheater-Idee, sondern sie bietet vor allen Dingen Pädagogen eine unerschöpfliche Ideenfundgrube für kreativen Sport und für kreative Schulprojekte. Jetzt können sich alle Interessierten für die nächste Traumfabrik-Akademie anmelden!

''Tanz, Theater, Spiel und Sport vom 01. bis 03. April 2005 an der Universität Regensburg'' Die Traumfabrik fasziniert ihr Publikum nicht nur mit ihrer hinreißenden Sporttheater-Idee, sondern sie bietet vor allen Dingen Pädagogen eine unerschöpfliche Ideenfundgrube für kreativen Sport und für kreative Schulprojekte. ((<traumfabrik_273.jpg;)) Wer neue, aber auch bewährte Ideen für seinen Unterricht oder für Aufführungen aller Art sucht, wird hier bestens bedient. Die Traumfabrik lädt auch in diesem Jahr (wie immer eine Woche nach Ostern) zu einem außergewöhnlichen Wochenende ein – zu einem Festival voller Ausgelassenheit, Phantasie, Abenteuer, Spiel, Tanz und Theater. Unter dem Motto 'Lernen durch Erleben' findet vom 1. – 3. April (eine Woche nach Ostern) die Internatio-nale Sportkultur-Akademie an der Universität Regensburg statt. Mit über 80 wegweisenden Kursen und mehr als 2200 Kursplätzen, geleitet von den renommiertesten Referenten aus dem In- und Ausland (u.a. Belgien, Frankreich, USA, Argentinien, Brasilien, Afrika), ist die Traumfabrik-Akademie europaweit die größte dieser Art. Die Inhalte stammen aus neuen und wiederentdeckten Sport- und Bewegungskulturen. Insbesondere wird ein breites Spektrum an Inhalten aus der 'Neuen Sportkultur' angeboten. Der Gründer der Traumfabrik, Rainer Pawelke, entwickelte in den 80er Jahren unter diesem Begriff pädagogische Kon-zepte, die in den Kursen der Akademie weitergegeben werden. Themen sind u.a. Frisbee-Freizeitspiele, Seilspringen, Zirkusspiele, Bewegungskünste, Akrobatik, Jonglieren, Abenteuersport, Objekte-Theater, Maskentheater und natürlich auch wieder die absoluten Glanzlichter: Schwarzes Theater und Schattenspie-le. Besonderer Wert wird daher auch auf alternative Unterrichts-Strategien gelegt mit den Schwerpunkten: Freude, Spaß, Wohlbefinden und Körpererfahrung. Pädagogen und Erzieher bekommen praktische Tipps mit auf den Weg, um ihren Unterricht attraktiver gestalten zu können. Vor allen Dingen Tanzbegeisterte kommen voll auf ihre Kosten: Von Afro Dance und Irish Step über Contact Improvisation bis hin zum Musical Dance, Hip Hop und Video-Clip-Dance ist alles geboten, was das Tänzer-herz höher schlagen lässt. Besonders attraktiv ist der Bewegungsmarkt: Ein Feuerwerk an spektakulären Show-Elementen, gezeigt von Schülern und Laien, aber auch von Profigruppen. Angesprochen sind all diejenigen, die für ihre pädagogische oder künstlerische Arbeit neue, kreative Ideen suchen, aber auch Menschen, die einfach nur Spaß an der Bewegung haben. ''Kostenlose Informationen'' Projekt Traumfabrik Postfach 12 05 47 D-93027 Regensburg Tel. (0941) 40 10 25 Fax (0941) 40 10 26 info@ traumfabrik.de