07.01.2005 | Kategorie: Archiv

Bracht und Neumeyer gehen für den adh in die Luft

Der adh wird bei der Unviersiade in Innsbruck von den beiden studierenden Spitzensportlern Kai Bracht und Michael Neumeyer unterstützt. Beide Skispringer studieren an der FH Kempten.

In der Luft wird der adh von den Skispringern Kai Bracht und Michael Neumeyer unterstützt. Auf der Skiflugschanze am Kulm im österreichischen Bad Mitterndorf stellte Bracht mit 194 m seinen persönlichen Rekord auf. Zu seinen größten Erfolgen zählen die Platzierungen bei den Continentalcups in Kanada und Norwegen im Jahr 2002. Dort belegte er jeweils den ersten Platz. Beim Continentalcup in der Saison 2002/2003 in Titisee-Neustadt stand er als dritter auf dem Podest und in Ishpeming als erster. Mit seinem Team sicherte er sich dort den siebten Platz in der Gesamtwertung. Aktuell konnte man die Brachts Flüge bei der Vierschanzentournee in Bischofshofen verfolgen. Dort flog er mit 173.4 Punkten auf den 27. Platz. Der gelernte Bankkaufmann studiert an der FH Kempten BWL. „Die Doppelbelastung Sport und Studium ist zwar anstrengend, aber ich bin froh, dass ich neben dem Sport meine berufliche Zukunft plane,' schreibt der 26-jährige auf seiner Website. Sein Teamkollege Michael Neumeyer studiert ebenfalls seit dem vergangenen Wintersemester an der FH Kempten. Sein großes sportliches Ziel liegt in einer „kontinuierlichen Top-30-Platzierung im Weltcup und seine persönliche Etablierung im A-Kader“, schreibt Neumeyer im Internet. Mit seinen Leistungen in der vergangen Sommer-Saison ist der gelernte Steuerfachangestellte zufrieden: „Insgesamt sprang für mich ein 8. Platz in der Gesamtwertung des SGP heraus. Mit meinen Sprungweiten kann ich mit der Weltspitze mithalten. Leider verhindern meine Haltungsnoten noch bessere Platzierungen“, so Neumeyer. Die Skispringen finden am 13./ 14. und 19. Januar statt.