16.01.2005 | Kategorie: Archiv

Winter-Universiade: Langer Tag mit happy End

Die deutschem Athletinnen und Athleten haben den hervorragenden Start in die Winter-Universiade von Innsbruck/Seefeld zum Anlass genommen, ihre individuellen Aufgaben mit höchster Konzentration und entsprechender Motivation anzugehen. Als Ergebnis sprang bereits die zweite Medaille für das adh-Teams heraus.

''Alexandra Sock (Uni Konstanz) holt die Silbermedaille an den Bodensee'' Die 28-jährige Sportstudentin aus Konstanz sicherte sich beim Nightevent der Winteruniversiade 2005 in Seefeld die Silbermedaille im Snowboardcross und beschert dem adh damit am dritten Wettkampftag bereits die zweite Medaille. Aber auch in der Männerkonkurrenz waren die deutschen Snowboarder nahe an einer Medaille. Christoph Volz (TU München) musste sich im Halbfinale nur knapp geschlagen geben und belegt als Sieger des kleinen Finales einen hervorragenden 5. Platz. Andreas Jügelt (ebenfalls TU München) erreichte die Runde der besten 32. Die studentischen Skiasse des deutschen Teams haben sich wohl erst einmal warm gefahren. Lediglich Lina Fischer (LMU München) schaffte mit Platz 9 eine TOP 10 Platzierung. Heidi Wolf (TU München) landete mit Platz 23 deutlich im hinteren Teil des Feldes und hofft nun auf den Super-G am Sonntag, der ebenfalls am Patscherkofel gefahren wird. Bei den Männern Raphael Himmelbach (Uni Karlsruhe) und Jens Ziegler (Uni Tübingen) landeten auf dem 21. und 32. Platz. Im Eisschnelllauf wurde Anke Hartmann von der HU Berlin über die 500 Meter-Strecke elfte. Dabei erreichte sie im 2. Durchgang die siebt beste Laufzeit. Andre Unterdörfel (HU Berlin) und Samuel Schwarz (TFH Berlin) erreichten in einer durchdie asiatischen Athleten dominierten Veranstaltung die Plätze 25 und 17. Die Ausgangsposition in der Kür der Männer war für Frederik Pauls (Uni Heidelberg) zwar nicht optimal, in der Endabrechnung reichte es jedoch zu einem guten 17. Platz. Ergebnisse im Überblick: ''Ski Alpin: Abfahrtslauf Frauen'' Lina Fischer (LMU München) 9. Platz Heidi Wolf (TU München) 23. Platz ''Ski Alpin: Abfahrtslauf Männer'' Raphael Himmelbach (Uni Karlsruhe) 21. Platz Jens Ziegler (Uni Tübingen) 32. Platz ''Eisschnelllauf: 500 Meter Frauen'' Anke Hartmann (HU Berlin) 11. Platz ''Eisschnelllauf: 1000 Meter Männer'' Andre Unterdörfel (HU Berlin) 25. Platz Samuel Schwarz (TFH Berlin) 17. Platz ''Snowboard: Boardercross'' Alexandra Sock (Uni Konstanz) 2. Platz Christoph Volz (TU München) 5. Platz Andreas Jügelt (TU München) 17. Platz ''Eiskunstlauf: Kür Männer'' Frederik Pauls (Uni Heidelberg) 17. Platz