20.01.2005 | Kategorie: Archiv

Winter-Universiade: Knapp am Siegertreppchen vorbei

Skispringer Michael Neumayer (FH Kempten), der sich an der Bergisel Schanze in Innsbruck viel vorgenommen hatte, schaffte es leider nicht aufs Treppchen und musste sich hinter drei einheimischen Springern aus Österreich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

''Ski alpin'' Im Riesenslalom der Männer präsentierten sich die drei deutschen Herren sehr kämpferisch. Johannes Stehle (FU Hagen), der einzige deutsche Starter der in diesem Winter schon im Ski Weltcup am Start war, erreichte nach zwei ausgeglichenen Läufen einen hervorragenden 9. Platz mit insgesamt nur 1:02 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Raphael Himmelsbach (Uni Karlsruhe) und Jens Ziegler (Uni Tübingen), die aufgrund ihrer Fis-Punkte im mittleren und hinteren Feld starten mussten, hatten keine Chance weiter nach vorn zu fahren. ''Skispringen'' Skispringer Michael Neumayer (FH Kempten), der sich an der Bergisel Schanze in Innsbruck viel vorgenommen hatte, schaffte es leider nicht aufs Treppchen und musste sich hinter drei einheimischen Springern aus Österreich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Gold, Silber und Bronze gingen an Manuel Fettner, Florian Liegl und Martin Koch. ''Short Track'' Beim Auftakt der Short Track Wettkämpfe gelang es den drei adh-Startern nicht in die Runde der letzten 18 vorzustoßen. Über die 1500 Meter Distanz der Frauen erreichte Susanne Rudolph (FH München) Platz 19 und Ulrike Lehmann (IST Düsseldorf) den 21 Rang. Christian Arlt (FH München) wurde bei den 1500 Metern der Männer 20.