26.01.2005 | Kategorie: Archiv

IDHM Leichtathletik verspricht spannende Sprungwettbewerbe

Die Sporthalle Frankfurt-Kalbach wird zum Zentrum der DHM Leichtathletik. Wenn am 02. Februar die AthletInnen an den Start gehen, versprechen vor allem die Sprungdisziplinen Spannung.

In wenigen Tagen verwandelt sich die Sporthalle in Frankfurt-Kalbach zum Zentrum der Deutschen Hochschulmeisterschaften Leichtathletik. Wenn am 02. Februar 2005 die Leichtathleten und -athletinnen an den Start gehen, versprechen vor allem die Sprungdisziplinen Spannung. Gerade diese Wettbewerbe sind qualitativ gut besetzt: Unter den Nachwuchsathleten sind beispielsweise Christian Reif (WG Heidelberg) mit einer Hallenbestleistung im Weitsprung von 7,76 Meter, Hochspringer Sebastian Kneifel (2,16 Meter) von der WG Köln und Nadine Sonnabend (WG Mainz) mit einer Höhe von 4,10 Meter im Stabhochsprung. Allgemein ist das Meldeergebnis schwächer als im Jahr 2004. Insgesamt meldeten sich 239 studentische AthletInnen zu dieser Meisterschaft. [[>La-TN-Liste_disziplinen.pdf;Teilnehmerliste nach Disziplinen]] sortiert [[>LA-TN-Uni.pdf;Teilnehmerliste nach Universitäten]] sortiert [[>LA_Halle_2005_Zeitplan.pdf;Zeitplan]]