31.01.2005 | Kategorie: Archiv

IDHM Trampolin 2005 in Hannover

Die IDHM Trampolin fand mit einem hochkarätig besetzten Feld von TeilnehmerInnen am 29. Januar 2005 in Hannover statt. Insgesamt gingen 53 Frauen und 34 Männer an den Start, unter ihnen auch der amtierende Weltmeister und Bronzemedaillen Gewinner der Olympischen Spiele Henrik Stehlik.

Die IDHM Trampolin fand mit einem hochkarätig besetzten Feld von Teilnehmerinnen und Teilnehmern am 29. Januar 2005 in den Hallen des Zentrums für Hochschulsport der Uni-versität Hannover statt. Insgesamt gingen 53 Frauen und 34 Männer an den Start, unter ihnen auch der amtierende Weltmeister und Bronzemedaillen Gewinner der Olympischen Spiele in Athen Henrik Stehlik. Bei den Frauen ist das Leistungsniveau bei den IDHM in den letzten Jahren deutlich gestie-gen, so dass hier die ersten Plätze sehr dicht lagen. Katharina Ludwig von der WG Hanno-ver, die nach der Vorrunde noch deutlich geführt hatte, musste sich nach einem Patzer in der Finalkür mit 95,00 Punkten und Platz 2 zufrieden geben. Neue Deutsche Hochschul-meisterin ist Viola Gaida von der WG Braunschweig/Wolfenbüttel, die 95,10 Punkte erreich-te. Auf den dritten Platz kam Daniela Reis von der FOM Essen mit 94,60 Punkten. Bei den Herren wurde Henrik Stehlik von der WG Hannover seiner Favoritenrolle gerecht und siegte mit 106,80 Punkten in einem deutlichen Vorsprung vor seinem Teamkollegen In-go Krüger (ebenfalls WG Hannover, 95,00 Punkte). Als dritter stand Christian Schlett von der Uni Mainz mit 93,10 Punkten auf dem Podest. Neben den Einzelwettbewerben werden auch die Deutschen Hochschulmeister im Team ermittelt. Hier errang die WG Hannover 1 (Anne Grubert, Henrik Stehlik, Katharina Ludwig und Markus Todzi) den ersten Platz vor dem Team der Uni Mainz (Ben Calderhead, Christi-an Schlett, Gretje Reinemer und Michael Vid) und dem Team der WG Braun-schweig/Wolfenbüttel (Christian Werner-Westphal, Phillip Hahn, Stephanie Auerbach und Viola Gaida) auf Platz 3. Zum Rahmenprogramm gehörte neben dem inzwischen etablierten Ehemaligenwettbewerb auch ein Zwei-Sprung-Wettbewerb, bei dem das Publikum entscheiden konnte, welcher der Springer oder Springerinnen in die nächste Runde kommt. Dazu war besonders die Kreativi-tät der Springerinnen und Springer gefragt, so dass neben Tauchern und Snowboardern auch ein Doppelpack zu sehen war. Nach der Siegerehrung durch Alexander Maus vom adh Vorstand, Enno Harms vom ZfH Hannover und dem Disziplinchef Martin Kraft feierten alle bis in die Morgenstunden. Die nächste IDHM Trampolin wird im Januar 2006 in Mainz stattfinden und dort wird das Team der Uni Mainz sicherlich versuchen vor heimischem Publikum die Siegesserie der Hannoveraner zu brechen. Steffi Müller vom Zentrum für Hochschulsport Hannover [[http://www.adh.de/aktuelles_ergebnisarchiv.htm?page_part=4;Zu den Ergebnislisten]]