03.02.2005 | Kategorie: Archiv

IDHM Leichathletik in Frankfurt: Ergebnisse online

Keine Spitzenleistungen, aber einige gute Resultate gab es auf der IDHM Leichtathletik in Frankfurt am Main.

((>hochsprung-klein.jpg))Zum dritten Mal in Folge wurden die studentischen Hochschulmeisterschaften in Frankfurt, Stadtteil Kalbach, ausgetragen und insgesamt zum neunten Mal in zwölf Jahren. 'Hier haben wir beste Bedingungen', lobte Till Luft, Generalsekretär des Europäischen Leichtathletik-Verbandes und Disziplinchef im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband. Mit 239 Meldungen lag die Beteiligung leicht unter der der Vorjahre. Spitzenleistungen blieben zwar Mangelware, einige vorzeigbare Resultate gab es aber doch zu vermelden. Daniela Plato (Uni Paderborn) war mit ihrem Doppelsieg bei den Internationalen Deutschen Hochschulmeisterschaften in der Leichtathletik-Halle in Frankfurt-Kalbach die herausragende Athletin. Die Sprinterin gewann die 60 Meter in 7,43 Sekunden und die 200 Meter in 24,18 Sekunden. Zwei Einzeltitel gingen außerdem an Annelie Schrader (WG Magdeburg) über 60 Meter Hürden (8,75 sec) und im Dreisprung (12,63 m). Bemerkenswert waren außerdem der 400-Meter-Sieg von Kristina Skupin (WG Magdeburg; 55,46 sec) und der Auftritt von Stabhochspringer Ralf Bender (WG Karlsruhe; 5,30 m). Christoph Stolz von der Uni Göttingen lief 60 Meter in 6,86 Sekunden und sprang 7,53 Meter weit, im Hochsprung siegte der Würzburger Frank Niklas vor Sebastian Kneifel aus Köln (beide 2,10 Meter). Über 60 Meter Hürden siegte Martin Hoffmann (Köln) in 7,92 Sekunden vor dem Heidelberger Florian Seibold (7,94 sec). Den einzigen Titel für die gastgebende Uni Frankfurt holte die Hochspringerin Annett Jambor mit 1,77 Metern, Julia Hütter (FH Wiesbaden) gewann mit vier Metern im Stabhochsprung. [[>IDHM-LA-Ergebnisse.pdf;IDHM Leichtathletik Ergebnisse]]