25.06.2015 | Kategorie: Tischtennis , EUC , 2015

Bronzemedaille für Tischtennis-Duo der TU München

Mit einer Medaille reisten die deutschen Tischtennisspielerinnen und –spieler von der Europäischen Hochschulmeisterschaft (EUC) zurück nach Deutschland. Die Münchnerinnen Andrea Welz und Patricia Heiß gewannen Bronze.

„Wir sind mit unseren Leistungen sehr zufrieden, auch die Organisation vor Ort hat uns gut gefallen“, zogen die Münchnerinnen Andrea Welz und Patricia Heiß ein positives Turnierfazit. Das süddeutsche Duo schaffte durch eine starke Leistung in der K.O.-Phase die Treppchen-Platzierung. Bereits in der ersten Runde trafen die beiden Studentinnen auf die starken polnischen Konkurrentinnen, gegen die sie bestehen konnten. Im Teamwettbewerb holten Welz und Heiß zudem einen guten sechsten Platz.

Die Spielerinnen der Uni Kiel zeigten sich mit ihrem Abschneiden bei der EUC hingegen weniger zufrieden. Nach einer knappen Niederlage gegen England (2:3) verpassten die Kielerinnen die Platzierungsspiele um die Plätze eins bis acht knapp und belegten letztendlich den zwölften Rang.

Die beiden Männerteams der TU Berlin und der Uni Hamburg schafften es ebenfalls nicht, an ihre starken Leistungen auf nationaler Ebene auf europäischer Ebene anzuknüpfen. Für den Deutschen Hochschulmeister von 2014 stand am Ende Rang neun zu Buche, Vizemeister Uni Hamburg kam auf Platz zwölf.