23.06.2015 | Kategorie: Beachvolleyball , EUC , 2015

Beachvolleyballerinnen holen die ersten EUC-Medaillen des Jahres

Am vergangenen Wochenende fand in Larnaka (Zypern) die Europäische Hochschulmeisterschaft im Beachvolleyball statt. Dabei waren die deutschen Teams überaus erfolgreich und reisten unter anderem mit zwei frischgebackenen Europameisterinnen zurück nach Deutschland.

Deutsches Halbfinale im Turnier der Frauen

Gleich bei ihrer ersten EUC-Teilnahme gelang Silke Schrieverhoff und Melanie Preußer das Kunststück, sich den Titel im Beach-Volleyball zu holen. Doch bis zur Goldmedaille war es für die Kölnerinnen ein harter Weg. Nach einer souveränen Gruppenphase, welche die Spielerinnen der DSHS Köln für sich entscheiden konnten, trafen sie im Halbfinale auf das zweite deutsche Frauenteam der Uni Konstanz. Im Duell gegen Marie Dinkelacker und Britta Steffens lieferten sich beide Teams einen harten, aber jederzeit fairen Kampf um den Einzug ins Endspiel. Erst im dritten Satz konnten die Kölnerinnen die Partie für sich entscheiden. Während Dinkelacker und Steffens im kleinen Finale gegen Polen um Platz drei antrat, trafen Schrieverhoff und Preußer nun im Endspiel auf die Österreicherinnen.

Deutscher Turniersieg unter Flutlicht

Nach spannendem Spielverlauf setzten sich die Konstanzerinnen gegen Polen im dritten Satz durch und sicherten somit die Bronze-Medaille für die Uni Konstanz. Das Endspiel der Frauen fand am Sonntagabend unter Flutlicht statt und der Center Court glich laut Schrieverhoff und Preußer einem Hexenkessel. Durch einen souveränen Auftritt der Kölnerinnen, welche die Österreicherinnen nicht zu ihrem Spiel kommen ließen, konnten Schrieverhoff und Preußer beide Sätze (21:15, 21:18) für sich entscheiden. „Als der Matchball passiert war, sind wir uns einfach nur glücklich in die Arme gefallen. Die tolle Closing Ceremony mit Siegerehrung war ein runder Abschluss mit Gänsehautmomenten.“, so die sichtlich glücklichen Schrieverhoff und Preußer.

Männerteams ebenfalls mit starken Auftritten

Ebenfalls starke Auftritte lieferten die deutschen Männerteams. Während das Team der Universität Mannheim den vierten Rang sicherte, belegten Jonas Hessling und Jörg Rübensam (Uni Rostock) den zehnten Platz im Gesamtklassement.

Im Spiel um Platz drei mussten sich Christian Eckenweber und Yannick Klement von der Uni Mannheim den Polen zwar in beiden Sätzen (18:21, 24:26) geschlagen geben, verkauften sich dabei dennoch teuer und belegten letztendlich einen soliden vierten Rang.

Jonas Hessling und Jörg Rübensam trafen nach fünf Siegen und einer Niederlage im Spiel um Platz Neun auf Spanien. Zwar mussten sich Hessling und Rübensam am Ende den Spaniern geschlagen geben, was den zehnten Platz bedeutete, doch bei ihrer ersten EUC-Teilnahme und einem starken internationalen Teilnehmerfeld, zeigte das Team der Uni Rostock starke Auftritte und stellte sein Können unter Beweis.

Petra Borchert lobt Zusammenhalt der Deutschen Teams

Petra Borchert, welche als Betreuerin der Konstanzer Beachvolleyballerinnen vor Ort war, lobte neben der starken spielerischen Leistung deutscher Teams vor allem auch das Miteinander: „Sehr positiv ist mir der Zusammenhalt unter den deutschen Teams aufgefallen. Wo immer möglich, wurde sich gegenseitig unterstützt. Wenn gegeneinander gespielt wurde, war Frau beim Jubeln eher zurückhaltend.“