28.10.2005 | Kategorie: Archiv

EHM Badminton: Zweiter Spieltag erfolgreich beendet!

Heute starteten die deutschen Spielerinnen und Spieler so richtig durch: Sowohl in den Einzel- als auch in den Doppelbewerben konnten die deutschen Aktiven punkten, was spannende Matches für den morgigen Samstag verspricht.

Zu Beginn der Individualwettbewerbe haben sich die deutschen Vertreter für ihr überraschend schwaches Abschneiden im Teamwettbewerb rehabilitiert. Im Herreneinzel schafften acht Deutsche den Sprung ins Achtelfinale der besten 16. Auch im Dameneinzel sind mit Kathrin Hoffmann (Uni München), Claudia Ritter (Uni Darmstadt) und Sonja Martenstein (Uni Mainz) noch drei Deutsche mit dabei. Ihre starke Form bestätigten auch die Spielerinnen und Spieler aus der Ukraine und aus Polen. Die hatten schon das Mannschaftsfinale unter sich ausgemacht und sind vor allem in den Doppeldisziplinen noch aussichtsreich vertreten. Im Herrendoppel setzten sich die Turnierfavoriten Michael Fuchs/Roman Spitko (Universität des Saarlandes) in der ersten Runde souverän durch. Nach momentanem Stand läuft es hier auf ein Finale gegen die stark aufspielenden Polen Adam Cwalina/Wojciech Skudlarczyk hinaus. Aber Überraschungen sind hier natürlich jederzeit noch möglich. Im Damendoppel und im Mixed bietet sich ein anderes Bild. Hier sind keine klaren Favoriten auszumachen. Es wird sehr spannend zu beobachten sein, wer sich morgen in die Halbfinals vorspielen wird, die dann am späten Samstagnachmittag ausgetragen werden. Die aktuellen Spilestände können unter: www.euc-badminton-2005.de abgerufen werden.