31.10.2005 | Kategorie: Archiv

Herbstsitzung des Wettkampfausschusses in Dieburg

Es war das letzte Mal, dass der adh-Wettkampfausschuss in seiner momentanen personellen Konstellation zusammenkam. Drei der fünf Mitglieder scheiden zur 100. Vollversammlung aus. Trotzdem wurde die Sitzung noch einmal genutzt, um das adh-Wettkampfprogramm für die Zukunft zu wappnen.

{{von Thorsten Hütsch, Wettkampfsportreferent}} Am vergangenen Dienstag, den 24. Oktober 2005 traf sich der Wettkampfausschuss des adh zu seiner zweiten turnusmäßigen Sitzung in diesem Jahr. Dirk Kilian, im adh Vorstand für das Ressort Wettkampf zuständig, begrüßte den Wettkampfausschuss zum letzten Mal in seiner aktuellen Zusammensetzung. Für die Neuwahlen im Rahmen der 100. adh Vollversammlung in Berlin werden sowohl Wieland Raith und Jens Hallmann als auch Dirk Kilian, der aus dem adh-Vorstand ausscheiden wird, nicht mehr zur Verfügung stehen. Fachbeiratssprecher Lothar Bösing und Wett-kampfsportreferent Thorsten Hütsch dankten allen Wettkampfausschussmitgliedern für die geleistete Arbeit und lobten die konstruktive Zusammenarbeit sowie die gute freundschaftliche Atmosphäre innerhalb des Wettkampfausschusses. Auf der Tagesordnung standen eine Vielzahl von Prüfaufträgen des Vorstandes und Verbandsrates sowie aus den einzelnen Regionen. Der zentrale Tagesordnungspunkt der Sitzung befasste sich mit der zukünftigen Entwicklung des adh Sportartenkanons und des daraus resultierenden Wettkampfprogramms. Der Wettkampfausschuss begrüßt die Grundhaltung des Verbandsrates, nicht nur die neu aufzunehmenden Sportarten mit höheren Aufnahmekriterien zu belegen. Vielmehr müssten, so die Aussage des Wettkampfausschusses, auch die im Sportartenkanon etablierten Sportarten hinsichtlich der Erfüllung der ordnungsgemäßen Vorgaben strenger überprüft werden. Der Wettkampfausschuss hat hierzu eine umfangreiche Vorlage erarbeitet, die dem adh-Verbandsrat im Rahmen der Frühjahrssitzung 2006 zur Bestätigung vorgelegt werden kann. Darüber hinaus wurde eine weitreichende Ausdifferenzierung des Wettkampfrankings entwickelt, die dem neuen adh-Vorstand zur ersten Sitzung nach den Neuwahlen in Berlin angetragen werden sollen. Darüber hinaus diskutierte der Wettkampfausschuss die den Bereich Wettkampf betreffenden Anträge für die 100. adh-Vollversammlung in Berlin und wird der Vollversammlung entsprechende Empfehlungen zu den Anträgen geben.