16.05.2014 | Kategorie: Golf , DHM , National , 2014

DHM Golf mit neuen Titelträgern und einem Platzrekord

Merle Kasperek (Uni Münster) und Max Krämer (Uni Hohenheim) setzten sich bei der DHM Golf gegen ihre Konkurrenz durch. Trotz schwieriger Wetterbedingungen stellte Krämer einen neuen Platzrekord auf.

Am vergangenen Wochenende folgten 100 studentische Golferinnen und Golfer dem Ruf des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands und der Leuphana Universität Lüneburg, um auf der Golfanalge WINSTONgolf die Deutsche Hochschulmeisterschaft Golf auszutragen. In Kooperation mit der WINSTONuniversity wurde das Turnier vorbereitet und durchgeführt.

Vertreten waren Studentinnen und Studenten aus den verschiedensten Hochschulen in ganz Deutschland. Bei den Herren hat der Deutsche Hochschulmeister von 2011, Max Krämer von der Universität Hohenheim, mit insgesamt 146 Schlägen gewonnen. Damit ist er nicht nur der Sieger des Turniers, sondern auch neuer Platzrekordhalter auf dem WINSTONlinks-Platz mit einem Schlag  unter Par. Der zweite Platz ging an Sebastian Schalt (Uni Bayreuth). Dritter wurde Lukas Voigt von der Universität Kiel. 

Die Favoritin Merle Kasperek (Uni Münster) konnte sich mit einem Handicap von +1,8 wie erwartet durchsetzen und sicherte sich den Titel der Deutschen Hochschulmeisterin. Das Siegertreppchen komplettierten als Zweite Jana Kohlhammer (HS Heilbronn) und Sabine Groß (Uni Nürnberg-Erlangen) auf dem dritten Rang.

In der Teamwertung ging der erste Platz mit 472 Schlägen an die Wettkampfgemeinschaft Hohenheim. Gleich doppelt freuten sich die Sportlerinnen und Sportler der WG Karlsruhe. Mit den Plätzen zwei und drei sicherten sich die beiden Mannschaften aus Baden-Württemberg gleich zwei Mannschaftsauszeichnungen.

Der starke Wind und das nahezu schottische Wetter sorgten dafür, dass der Platz eine echte Herausforderung war. Dies war vor allem an den Par vier Bahnen zu merken. Trotz kleinerer Schauer an den Wettkampftagen ließen sich die Studierenden die Laune nicht verderben und waren mit großer Freude beim Spiel. „Zusammenfassend war es ein sehr schönes Event“, so der Mitorganisator Johannes Schomerus von der WINSTONuniversity. 

Den Rahmen des Programms bildete die Abendveranstaltung im Festsaal des Schloss Basthorst am ersten Turniertag. Hubertus von Treuenfels, Geschäftsführer der WINSTONuniversity, eröffnete die Veranstaltung mit einer kleinen Rede. Während sich die Aktiven am Buffet stärkten, konnten Sie gemeinsam die Erlebnisse Revue passieren lassen und die Bilder des Tages in einer Dia-Show genießen.

<media 11987 - - "TEXT, DHM Golf 2014, DHM_Golf_2014.pdf, 293 KB">Hier</media> geht es zu den Ergebnissen.

Text: Scheiner, adh