350 Fechter bei DHM Fechten 2011

Unter dem Motto „Fechten fühlen“ fand am Wochenende vom 5. bis 6. November 2011 die Deutsche Hochschulmeisterschaft Fechten in Leipzig auf dem Campus Jahnallee statt.

Bereits zum zweiten Mal hintereinander richtete das Zentrum für Hochschulsport der Universität Leipzig in Kooperation mit dem Fechtclub Leipzig die Veranstaltung aus.

Auf insgesamt 22 Bahnen wurde in drei modernen Hallen um die zu vergebenen Medaillen gefochten. Das Fechten sollte für Anfängerinnen und Anfänger wie Spitzenathletinnen und -athleten im Vordergrund stehen. Darum mussten sich erst nach der zweiten Vorrunde die ersten Aktiven aus dem Turnier verabschieden. Danach ging es im Direktausscheid (64 K.O., 32 K.O. mit Hoffnungslauf) in Gefechten bis zu 15 Treffer um das Weiterkommen.

Degen
Vor vollen Zuschauerrängen konnte sich im Herrendegenfinale Niklas Multerer (FH Ansbach) gegen Christian Boehm (Uni Stuttgart) denkbar knapp mit einem Punkt durchsetzen. Toni Kneist (Beuth HS Berlin) und Jonas Hesse (HS Bonn Rhein-Sieg) belegten die dritten Plätze.
Bei den Damen erkämpfte Maria Hugas Mallorqui (Uni Heidelberg) die Goldmedaille. Den zweiten Platz sicherte sich Laura Kieslich (HfPV Wiesbaden) vor Lisa-Sophie Lang (HS Furtwangen) und Lina Schneider (Uni zu Köln).

Säbel
Das Kunststück der Titelverteidigung gelang im Herrensäbel Marlon Hirzmann (WG Gießen) vor Stefan Preßmar (Uni Hohenheim). Benjamin Bock (HGB Leipzig) konnte seinen Heimvorteil nutzen und belegte gemeinsam mit Felix Rang (Uni Götingen) den dritten Platz.
Bei den Damen besiegte die Vorjahreszweite Davina Hirzmann (DSHS Köln) die amtierende Meisterin Julia Preßmar (Uni Hohenheim) und sicherte sich den Hochschulmeistertitel im Säbelfechten. Bronze ging an Miriam Ahrens (Uni Mainz) und Jasmin Büttner (Uni Göttingen).

Florett
Im Herrenflorett blieb der Titel in Sachsen. Maximilian Kummer (TU Dresden)  gewann das Final gegen Alexander Gsching (DHBW Heidenheim). Eric Baatz (MLU Halle) sowie Stefan Lomberg (Uni Münster) teilten sich den dritten Platz.
Im Damenflorett machten zwei Sportlerinnen der HU Berlin den Titel unter sich aus und die Zuschauer sahen die gleiche Finalpaarung wie 2010. Diesmal allerdings setzte sich Katharina Schult gegen Martina Zacke durch. Elisabeth Schöß (FU Berlin) und Lea Seethaler (Uni Würzburg) belegten den dritten Platz.

Insgesamt war die DHM Fechten 2011 eine gut organisierte Hochschulmeisterschaft mit spannenden Gefechten, tollem Flair sowie einer gelungenen Abendveranstaltung.

<media 8309 - - "APPLIKATION, DHM Fechten 2011, DHM_Fechten_2011.pdf, 236 KB">Hier gehts zu den Ergebnissen</media>