29.01.2015 | Kategorie: Wasserball , Open , 2015 , National

13 Teams bei den zweiten adh-Open Wasserball (Mixed) dabei

Nach einer erfolgreichen Ausrichtung der ersten adh-Open Wasserball (Mixed) findet auch die zweite Ausgabe dieses Turniers in Karlsruhe statt. Das Teilnahmefeld verspricht einen spannenden Wettkampf.

Am letzten Januarwochenende werden 13 Hochschulwasserballteams aus ganz Deutschland in Karlsruhe erwartet. Neben den Teams aus dem vergangenen Jahr dürfen die Wassersportler zwei Turnierneulinge begrüßen. Circa 160 Spielerinnen und Spieler werden zum Wettkampf ins Schwimmbecken des KIT steigen. Eine Besonderheit bei diesen adh-Open ist der Mixed-Modus. Während der gesamten Spielzeit muss mindestens eine Frau beziehungsweise ein Mann pro Mannschaft im Wasser sein. Als Favorit in diesem Wettkampf tritt der Vorjahressieger von der RWTH Aachen an.

Ein Ziel der Turnierausrichtung ist die (Wieder-)Etablierung des Wasserballs in der deutschen Hochschulsportlandschaft und die Grundsteinsteinlegung für eine DHM-Ausrichtung.

„Es ist eine große Ehre für die KIT-Wasserballmannschaft, dieses Turnier erneut ausrichten zu dürfen. Wir werden unser Bestes geben, um den Teilnehmern ein großartiges Wasserballwochenende und einen reibungslosen Wettkampf zu ermöglichen. Wir hoffen dabei auch, Vorbild für kommende Ausrichter zu sein“, sagt Turnierorganisator Patrick Wittek.

Die Spiele der Gruppenphase und der Zwischenrunde finden am Samstag von 9:30 Uhr bis 20:00 Uhr in der Schwimmhalle des KIT statt, bevor es am Sonntag ab 8:30 Uhr mit den Platzierungsspielen weitergeht. Um 13:30 Uhr beginnt das Finalspiel um.