Alexis Schäfer | Foto: iris-sauermann.de

Top Manager Alexis Schäfer wird Chief Operations Officer der Rhine-Ruhr 2025 FISU Games gGmbH

Alexis Schäfer (44) wird ab 1. Februar 2022 Chief Operations Officer (COO) der Rhine-Ruhr 2025 FISU Games gGmbH. Mit dem ehemaligen Commercial and Marketing Director des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) verstärkt sich die Leitung des Sportgroßereignisses um einen weiteren Top Executive der Sportindustrie.

Schäfer ist eine erfahrene Führungskraft mit internationaler Reputation in der Organisation von Sportgroßveranstaltungen im Olympischen und Paralympischen Umfeld. Durch seine bisherige, 20-jährige Tätigkeit im IPC verfügt er über herausragende Kenntnisse und Erfahrung sowie ein ausgeprägtes globales Netzwerk im Sportbusiness. Schwerpunkte seiner beruflichen Tätigkeiten lagen in den Bereichen Marketing und Markenaufbau, Sponsoring, Ticketing, Lizenzen, Medienrechte sowie TV-Produktion.

Jörg Förster, Vorstandsvorsitzender des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands, betont: „Mit unserem Konzept für die Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games beschreiten wir neue Wege und möchten Maßstäbe für kommende Veranstaltungen setzen. Mit Alexis Schäfer konnten wir einen ausgewiesenen Experten für die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen gewinnen.“

Stefan Kürten, CEO der Rhine-Ruhr 2025 FISU Games gGmbH, ergänzt: „Alexis Schäfer ist mit den komplexen Prozessen für die Planung, Organisation, Durchführung und Abwicklung von internationalen Sportgroßevents genauestens vertraut. Ich freue mich sehr, dass er als COO seine Erfahrung in die Konzeption und Durchführung der Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games einbringen, Verantwortung im Leitungsteam übernehmen und so zum Erfolg der Veranstaltung in Deutschland beitragen wird.“

Der Internationale Betriebswirt Schäfer, der als ehemaliges Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft im Sportschießen auch als Athlet erfolgreich an internationalen Veranstaltungen teilgenommen hat, blickt ebenfalls positiv auf die kommende Aufgabe: „Ich bin überzeugt, dass wir die Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games zu einem Meilenstein für ein kreatives, innovatives und nachhaltiges Sportevent zum Nutzen des Sports und der Gesellschaft in der Region NRW und darüber hinaus machen können. Ich bin stolz darauf, meine Erfahrung und mein Wissen als COO in die Durchführungsgesellschaft einbringen zu können.“

Weitere Infos