Spitzensportförderung an Hochschulen

Spitzensportliches Engagement mit einem Hochschulstudium zu kombinieren stellt Athletinnen und Athleten nicht selten vor eine große Herausforderung. Um studierenden Kaderathletinnen und -athleten den Spagat zwischen Studium und Spitzensport zu erleichtern, initiierte der adh 1999 mit verschiedenen Partnern das Projekt „Partnerhochschule des Spitzensports“. Durch den Abschluss von Kooperationsvereinbarungen konnte inzwischen an zahlreichen Hochschulen ein Nachteilsausgleich geschaffen werden, der es Spitzensathletinnen und -athleten ermöglicht, ihre akademische Ausbildung trotz der hohen zeitlichen Belastungen durch den Spitzensport erfolgreich zu absolvieren.

An der zehnjährigen Erfahrung des Verbandes auf diesem Gebiet sowie den Kenntnisse aus den Partnerhochschulen des Spitzensports, die den Prozess der Kooperationsumsetzung bereits durchlaufen haben, können alle Interessierten teilhaben. Dabei steht neben den unten genannten Ansprechpartnern und aufgeführten Dokumenten auch die Website: www.partnerhochschule-des-spitzensports.de als Informationsplattform zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner

Jörg Förster, Uni Hamburg, adh-Vorstandsvorsitz, EAS-Generalsekretär

Telefon:

040-428387869

Dr. Norbert Stein, DSHS Köln

Telefon:

0221-49824220