„Streck DICH“ ist das Ergebnis der Initiative „Bewegt studieren–Studieren“ Bewegt und gibt sowohl der Gesundheits-Kampagne, wie auch den Kursen, die innerhalb des neuen Bewegungskonzeptes realisiert werden sollen, einen gemeinsamen Namen. Dieser soll dabei wörtlich, wie auch metaphorisch wahrgenommen werden.

Fakultätsübergreifende Gesundheits-App DHBW Stuttgart: Projektziel ist die Entwicklung einer App für mobile Endgeräte, die Bewegung in den Alltag von DHBW-Studierenden integriert. Die Grundmotivation liefert
eine Schrittzählerfunktion, welche die Schritte der Studierenden zwischen
den Fakultäten errechnet und so einen spielerischen Wettkampf ermöglicht.
Ergänzend werden in einem Newsfeed aktuelle Events oder
gesundheitsrelevante Themen angezeigt.

Die Universität des Saarlandes ist eine der 32 ausgewählten Hochschulen, die im Rahmen der Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“ eine finanzielle Förderung erhalten. Die Errichtung einer Bewegungsmeile auf dem Campus Saarbrücken wurde  im November 2017 abgeschlossen. Mit den Mitteln aus der Initiative der Techniker Krankenkasse (TK) und dem adh sollen weitere konzeptionelle Maßnahmen zur Nutzung der Bewegungsstationen vorgenommen werden.

Bisher gab es auf dem Campus der Uni Bielefeld wenig Gelegenheit, die Pausen zwischen den Kursen aktiv zu gestalten – doch damit ist jetzt Schluss! Mit dem Houbi Aktivmobil, liebevoll "Houbi" genannt, bekommen Studierende die Chance, auch kleine Pausen für ein bisschen Sport zu nutzen.

Im Rahmen der Initiative „Bewegt Studieren – Studieren bewegt“ des adh und der Techniker Krankenkasse startete die TU Ilmenau ab dem Wintersemester 2017/2018 mit dem Bewegungsprojekt „Schritt für Schritt fit“ in die Offensive und rief damit gezielt zu mehr Bewegung im (Arbeits-/Studien-)alltag auf und schärfte  Bewusstsein für das eigene Aktivitätslevel.

Sei kein Couchpotato! - Mehr Bewegung an der Universität Duisburg-Essen!

Der Hochschulsport der Uni Duisburg-Essen setzt sich mit der Kampagne "Treppe statt Aufzug" für mehr Bewegungsförderung im Alltag bei Studierenden und Mitarbeitenden ein.

Ab Anfang Mai ludt der Hochschulsport der CAU Kiel Studierende ein, während des Uni-Alltags zwischendurch den Kopf frei zu bekommen, frische Luft zu schnappen und neue Energie zu tanken. Zu  diesem Zweck wurde von Studierenden für Studierende die Kampagne "Break n breathe" entwickelt.

Im Rahmen der Initiative "Bewegts studieren - Studieren bewegt!" startete der Tübinger Hochschulsport das Projekt „BeTaBalance – bewegt studieren zwischen Berg und Tal“, welches durch das Institut für Sportwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen wissenschaftlich begleitet wird. Das Projekt schafft neue Bewegungsmöglichkeiten von Studierenden für Studierende, insbesondere für die, die sich (wieder) mehr bewegen möchten. Primäres Ziel des Projekts ist die bedarfsorientierte Planung und Umsetzung von mehr Bewegungs- und Erholungsmöglichkeiten für Studierende der Universität Tübingen.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Januar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
31
01
02
03
04
05
  • 10. Volleyball Neujahrsturnier der Universität Rostock
06
07
08
09
10
11
  • Tandem-Mentoring Seminar - Mein Potenzial
12
  • Tandem-Mentoring Seminar - Mein Potenzial
13
14
15
16
17
  • Versicherungs- und Steuerfragen
18
  • Versicherungs- und Steuerfragen
19
20
21
22
23
  • Nachhaltigkeit im Hochschulsport
24
  • Nachhaltigkeit im Hochschulsport
25
  • Sicherheit im Hochschulsport
26
  • Sicherheit im Hochschulsport
  • Qualitätssicherung im Kampfsport
27
28
29
30
  • Auftaktmodul zur Fortbildungsreihe „Führen - kommunizieren - gestalten“
31
  • Auftaktmodul zur Fortbildungsreihe „Führen - kommunizieren - gestalten“
01
02
03