Organisatorische Rahmenbedingungen

  • Antragsberechtigt sind alle adh-Mitgliedshochschulen.

  • Jede Mitgliedshochschule kann nur einen Antrag im Rahmen der Ausschreibung stellen.

  • Es können nur selbstinitiierte Eigenprojekte der Hochschulen bzw. Hochschulsporteinrichtungen gefördert werden.

  • Die Projekte sind im Zeitraum von 01. Oktober 2017 bis 31. März 2019 durchzuführen. Abweichungen bedürfen der vorherigen Absprache mit dem adh.

  • Die Hochschulsporteinrichtungen erklären sich zu einer Teilnahme an der Auftaktveranstaltung am 26. Oktober 2017 in Kaiserslautern sowie einer Abschlussveranstaltung voraussichtlich im April 2019 bereit, bei der sie über die Planungen und den Verlauf ihrer Projekte berichten.

  • Bei Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit muss in geeigneter Weise auf die Förderung durch die TK und den adh hingewiesen werden. Die entsprechenden Logos und Hinweise auf deren richtige Verwendung erhalten die Projektverantwortlichen hier. Die Hochschulen und Hochschulsporteinrichtungen räumen der TK und dem adh das Recht ein, über die geförderten Projekte im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit zu berichten.

  • Für die Einreichung einer Bewerbung ist in einem ersten Schritt bis zum 16. Juni 2017 (1. Bewerbungsphase) die „Ideenskizze“ vollständig auszufüllen. Unvollständig ausgefüllte Formulare können nicht berücksichtigt werden.

  • Die Projektanträge, bestehend aus einer ausführlichen Konzeptskizze (max. 3 Seiten DIN A 4), muss schriftlich bis zum 31. August 2017 (2. Bewerbungsphase) beim adh eingegangen sein. Nach dieser Frist eingereichte Konzepte können nicht berücksichtigt werden.

  • Über die Bewilligung der Fördermittel entscheidet die Steuerungsgruppe, bestehend aus Vertretenden der TK, des adh sowie ausgewählten Expertinnen und Experten aus der Hochschulsportlandschaft, bis Mitte September 2017. Die Antragstellenden werden anschließend zeitnah über die Entscheidung informiert und die beschlossenen Fördermittel ausgezahlt. Dies geschieht zu 80% vor Beginn der Projektlaufzeit und zu 20% nach Eingang der Zwischenberichte beim adh.

  • Nicht verwendete Fördermittel sind bis zum 30. November 2019 zurückzuzahlen.

  • Aus den gewährten Zuwendungen können keine Folgeansprüche für die kommenden Jahre abgeleitet werden.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
25
  • DHM Beachvolleyball
26
  • DHM Beachvolleyball
27
  • DHM Beachvolleyball
28
  • adh-Open Beachsoccer
29
  • Sicherheit im Hochschulsport
30
  • Sicherheit im Hochschulsport
  • adh-Open Bouldern
  • adh-Open Flagfootball
  • DHP Fußball (Männer)
  • DHP Handball (Mixed)
  • DHM Fußball (Frauen/Kleinfeld)
  • DHM Handball (Endrunde)
  • DHM Basketball (Endrunde)
  • DHM Volleyball (Endrunde)
01
  • adh-Open Flagfootball
  • DHP Fußball (Männer)
  • DHP Handball (Mixed)
  • DHM Fußball (Frauen/Kleinfeld)
  • DHM Handball (Endrunde)
  • DHM Basketball (Endrunde)
  • DHM Volleyball (Endrunde)
02
03
04
05
  • Qualitätsmanagement im Hochschulsport
06
  • Qualitätsmanagement im Hochschulsport
  • DHM Feldhockey
  • DHM Rudern
07
  • DHM Feldhockey
  • DHM Rudern
  • DHM Tischtennis Team
08
  • DHM Rudern
09
  • WUC Beachvolleyball
10
  • WUC Beachvolleyball
11
  • WUC Beachvolleyball
12
  • WUC Beachvolleyball
13
  • WUC Beachvolleyball
14
15
16
17
18
19
20
  • adh-Trophy Segeln
21
  • adh-Trophy Segeln
  • Functional Training
22
  • adh-Trophy Segeln
  • Functional Training
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05