Förderkriterien und Bewerbungsunterlagen

Für eine erfolgreiche Förderung müssen die Projekte die folgenden Kriterien erfüllen:

Partizipation
Die Partizipation der Studierenden ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für die erfolgreiche Umsetzung der Projekte. Entscheidend ist, wie es gelingt, Studierende von Beginn an in dem gesamten Prozess zu beteiligen.

Wenn Studierende bereits von Anfang Teil des Projektteams sind, hat diese viele Vorteile:

  • die Studierenden können ihren Blickwinkel und ihre Bedarfe aus Sicht der Zielgruppe einbringen - basierend hierauf kann die Projektidee zielgruppengerecht ausgestaltet werden
  • durch die Beteiligung an der Projektidee können die Studierenden sich mit der Idee identifizieren und tragen wichtige Entscheidungen mit
  • sie nehmen zudem eine wichtige Rolle als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren ein und können die Projektidee in der Studierendenschaft weiter vorantragen und verbreiten
  • bei der Planung, Organisation und Umsetzung können die Studieren aktiv unterstützen und sammeln gleichzeitig Erfahrung im Projektmanagement.

Aktivierungsgrad der Studierenden
Innerhalb der Projektlaufzeit ist es das Ziel, möglichst viele Studierende der gesamten Hochschule und somit aus den verschiedenen Fakultäten zu erreichen und für mehr Bewegung im Studienalltag zu aktivieren. Daher sollte das Projekt offen für alle Studierenden einer Hochschule sein. Zeigen Sie auf, wie Sie die Reichweite und damit auch die Teilnehmendenzahl an der Initiative zielgerichtet und systematisch ausbauen wollen.

Projektteam
Gehen Sie bitte auf die Bildung eines Projektteams im Antrag ein. Das Team sollte passend zu den Aufgaben des Projekts zusammen gesetzt sein. Die Zusammenarbeit des Teams mit Stakeholdern und Expertinnen und Experten sollte deutlich herausgearbeitet werden.

Körperliche Aktivität im Studienalltag
In der Initiative geht es ausdrücklich um die körperliche Aktivität der Studieren im Alltag ihres Studiums, dazu gehören auch die Freizeitbereiche. Sportangebote oder Kursformate sind von der Förderung ausgeschlossen.

Nachhaltigkeit und Verstetigung
Bitte machen Sie im Projektantrag Angaben dazu, inwiefern eine Verstetigung erreicht werden kann, z.B. durch den Aufbau von Strukturen oder durch Aufnahme des Projektthemas in bestehende Angebote oder Module. Damit soll auch verdeutlicht werden, welchen Beitrag Sie mit dem Projekt zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen leisten können.

Digitalisierung
Mit der Initiative werden ausdrücklich auch innovative Projektansätze und Ideen gefördert.

Wissenschaftliche Begleitung
Machen Sie bitte deutlich, in welcher Weise die wissenschaftliche Begleitung eingeplant wird, zum Beispiel über die Prozessevaluation o.ä.

Kooperation
Kooperationen, ob bereits bestehend oder neu geschaffen, werden ausdrücklich begrüßt. Diese könnten Kooperationen mit hochschulinternen Statusgruppen (z. B. betriebsärztlicher Dienst, Gleichstellungsbüro, Sicherheitsbeauftragte, Qualitätsmanagement, Immobilienmanagement, Studierendenvertretung) und fachbereichsübergreifend sein. Möglich sind auch Kooperationen zwischen einzelnen Hochschulsporteinrichtungen unterschiedlicher Hochschulen. Unterstützung durch die Kommune oder die Region kann ebenfalls eingeholt werden. Anträge, die nur das Angebot des Hochschulsports einbeziehen, werden nachrangig gegenüber Anträgen vernetzter Projekte berücksichtigt.

Förderfähigkeit nach § 20 a SGB V
Das eingereichte Konzept muss den Vorgaben der §§ 20a ff SGB V entsprechen. Grundlagen hierfür sind die §§ 20a ff SGB V und die Richtlinien des Leitfadens Prävention.

 

Hier finden Sie die Bewerbungsunterlagen zum Download:
Ausschreibung
Beschreibung zum Projektvorhaben