Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: adh, TopNews

Vorstand tagt in Hamburg

29.01.2019

Am 21. und 22. Januar 2019 kam der im vergangenen November neu gewählte adh-Vorstand zu seiner ersten Arbeitssitzung zusammen. Gastgeber war der Hochschulsport Hamburg. Neben verschiedenen verbandsinternen Angelegenheiten waren auch Themen und Berichte aus den Bereichen Wettkampf, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit Schwerpunkte der beiden Sitzungstage.

Bezüglich der verbandsinternen Punkte diskutierte der Vorstand vor allem mögliche Ableitungen des Ethik-Codes sowie dementsprechend umzusetzende Maßnahmen, die der Vollversammlung im Herbst 2019 zur Verabschiedung vorgelegt werden sollen.

Außerdem berief der Vorstand neben dem Schiedsobmann Dr. Uwe Scholz und dessen Stellvertreter Gerd Westphal auch das Spruch- und Verbandsgericht für die Amtsperiode 2019 bis 2021, sodass alle Rechtsorgane des Verbands voll besetzt sind.

Darüber hinaus beschloss der Vorstand auf Anfrage der EUSA die Nominierung von Jörg Förster für die Position des kommissarischen Vorsitzenden der Technischen Kommission der EUSA sowie die Einrichtung eines Newstickers für die einzelnen Projektgruppen, um transparent und zeitnah die Mitgliedschaft über Arbeitsvorgänge unterrichten zu können.

Wettkampfsport

Da 2019 mit der Winter-Universiade in Krasnojarsk und der Sommer-Universiade in Neapel zwei Höhepunkte bevorstehen, nahm vor allem der internationale Wettkampfsport Raum des zweitägigen Treffens ein.

So verabschiedete der Vorstand die Nominierungsliste für die Winterspiele der Studierenden teilweise mit Vorbehalten, sodass diese nach dem ersten Februarwochenende, dem letztmöglichen Zeitpunkt für die Erfüllung der Nominierungsrichtlinien, fixiert werden kann. Außerdem wurde den sportfachlichen Nominierungskriterien sowie dem Entsendungskonzept  für die Sommer-Universiade, die Sportdirektor Thorsten Hütsch vorstellte, die Zustimmung erteilt.

Vom 2. bis 12. März 2019 werden in Sibirien knapp 25 Athletinnen und Athleten die Studierenden-Nationalmannschaft bilden und in den Sportarten Langlauf, Eiskunstlauf, Freestyle Skiing, Ski Alpin und Snowboard antreten. Vom 3. bis 14. Juli 2019 rechnet Hütsch indes mit einer ungleich größeren Universiade-Mannschaft. Knapp 130 Aktive sollen in 14 von insgesamt 18 Disziplinen an den Start gehen.

Darüber hinaus werden auch auf nationaler Ebene im Sommersemester 2019 wieder zahlreiche Deutsche Hochschulmeisterschaften, Deutsche Hochschulpokal-Veranstaltungen sowie adh-Open und -Trophies durchgeführt. Dank des großen Engagements der adh-Mitgliedshochschulen konnte der Vorstand einen Großteil der Veranstaltungen bereits an die jeweils ausrichtenden Hochschulen vergeben, sodass in Kürze das Wettkampf-Programm finalisiert werden kann.

Bildung

Nachdem adh-Jugend- und Bildungsreferent Benjamin Schenk zunächst die Auswertung des Bildungsangebots aus dem Wintersemester 2018-2019 vorgestellt hatte, nahm der Vorstand auch die für das Sommersemester 2019 geplanten Veranstaltungen zur Kenntnis.

Neben zahlreichen Seminaren, Workshops und Netzwerktreffen, liegt der Fokus natürlich auch auf der adh-Perspektivtagung, die am 16. und 17. Mai 2019 an der Universität Duisburg-Essen stattfinden wird und bei der es thematisch um die allgemeine Trends und die Entwicklung der Hochschule sowie um die Zukunft des Hochschulsports gehen soll.

Zudem wurden der aktuelle Stand zum Tandem-Mentoring und die bereits umgesetzten Maßnahmen zum dsj-Stufenplan zur Kenntnis genommen, in dessen Verlauf auch die Qualifizierung des Verbandspersonals mittels einer eigenen Maßnahme 2019 vorgesehen ist.

UniversiJAde2025

Um die vorbereitenden Maßnahmen für eine mögliche Bewerbung um die Sommer-Universiade 2025 in Deutschland einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, diskutierte der Vorstand eine Kommunikationsidee des Öffentlichkeitsreferats, mit der die positiven Auswirkungen für den kompletten Bereich des Hochschulsports abgebildet werden können.

Vollversammlung 2019

Bereits bei der ersten Arbeitssitzung des Vorstandes warf die diesjährige 114. Vollversammlung, die vom 16. bis 18. November in Hamburg durchgeführt werden soll, ihre Schatten voraus.

Vorstandsvorsitzender Jörg Förster gab als Vertreter der gastgebenden Universität Hamburg nicht nur ein Update zum Planungsstand, sondern gewährte den Sitzungsbeteiligten im Verlauf einer kurzen Führung auch Einblick in die für die VV geplanten Örtlichkeiten.

„Es liegen intensive Monate vor uns. Wir freuen uns alle auf ein attraktives und umfangreiches Sport- und Bildungsangebot des adh im Sommersemester 2019, auf spannende Wettkämpfe bei den beiden Universiaden, weitere wichtige Schritte im Hinblick auf eine mögliche Bewerbung um eine Universiade-Ausrichtung in Deutschland und auf eine weitere, gute und konstruktive Zusammenarbeit im neu zusammengesetzten Vorstand“, sagte Förster zum Abschluss der ersten Vorstandssitzung 2019.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

April 2019
MoDiMiDoFrSaSo
01
02
03
04
05
  • here Lobbying - ABGESAGT!
08
11
12
13
  • FISU-EUSA-NUSA Seminar
14
  • FISU-EUSA-NUSA Seminar
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
  • Erste Hilfe bei Sportverletzungen
  • DHM Karate
28
29
30
01
02
03
04
05
  • DHM Marathon und Halbmarathon
  • adh-Open Duathlon

News-Feed abonnieren