Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht

Volleyballerinnen der WWU schrammen an EUC-Medaille vorbei

05.08.2019

Vom 26. Juli bis 2. August fand in Lodz die Europäische Hochschulmeisterschaft Volleyball statt. Die deutschen Farben vertraten zwei Damen- wie Herrenteams, die dank starker Leistungen allesamt mit Top-8-Platzierungen zurückkehrten. Im Falle der Münsteraner Damen wäre die Polenreise sogar fast noch mit Edelmetall gekrönt worden.

Doch nach einem souveränen Auftritt in der Gruppenphase, in der alle drei Begegnungen gewonnen wurden und dem siegreichen Viertelfinale gegen die Uni Bayreuth warteten mit den Spielerinnen der Istanbul Aydin Universität die Topfavoritinnen auf den Turniersieg im Halbfinale.

Obwohl die WWU-Auswahl das Duell mit den Türkinnen lange offen gestalten konnte, musste man sich den körperlich wie technisch überlegenen Kontrahentinnen am Ende 0:3 geschlagen geben, sodass man in das kleine Finale um Platz drei einzog.

Das Spiel um Bronze gegen die Uni Rijeka geriet dann zu einer wahren Nervenschlacht, in der die Münsteranerinnen zweimal einen Satzrückstand ausgleichen konnten, am Ende aber im entscheidenden Tie-Break mit 11:15 den kürzeren zogen und die Begegnung mit 2:3 verloren geben mussten.

Auch wenn kurzzeitig die Enttäuschung über das verpasste Podium überwog, unterstrich das Team mit einigem zeitlichen Abstand dann die positive Erfahrung, wie Luisa Lüpken bestätigt: „Wir sind stolz auf Platz vier bei den EUC, die tolle Erfahrung und erreichte Leistung. Wir blicken auf eine tolle Woche zurück und bedanken uns bei allen, die uns die Teilnahme ermöglicht und uns überragend unterstützt haben! Es hat unfassbar viel Spaß gemacht!“

Zumal auch die anderen deutschen Mannschaften gut abschnitten. Das Damenteam der Uni Bayreuth wurde nach der Niederlage in der Neuauflage des letztjährigen DHM-Finals guter Achter und bekam zudem von den Schiedsrichtern den Fair Play-Preis verliehen.

Bei den Herren platzierten sich die Volleyballer der Uni Bochum auf Rang sechs, die der Uni Bremen auf Rang sieben.

Der Herrentitel ging an die Beykent University (TUR), bei den Damen jubelten die Spielerinnen der University of Bologna.

Alle Ergebnisse stehen online zur Verfügung. 

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
  • DHM Reiten (Vorrunde Ulm)
19
  • DHM Reiten (Vorrunde Ulm)
20
  • DHM Reiten (Vorrunde Ulm)
21
22
23
  • Inklusion im und durch den Hochschulsport
24
  • Inklusion im und durch den Hochschulsport
25
  • DHM Reiten (Vorrunde Würzburg)
  • HVNB-ÜL-FoBi: Geschlechtliche Vielfalt
26
  • DHM Reiten (Vorrunde Würzburg)
  • adh-Open Sportklettern
  • Erste Hilfe - inklusive Sportverletzungen
27
  • DHM Reiten (Vorrunde Würzburg)
28
29
30
31
01
02
  • Aktives Gehirntraining
03
  • ENAS-Forum 2019
  • DHM Taekwondo

News-Feed abonnieren

Free download porn in high qualityRGPorn.com - Free Porn Downloads