Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: 2011, Badminton

Universiade-Team ergänzt

29.07.2011

In den letzten zwei Wochen qualifizierten sich weitere Athleten für die Sommer-Universiade in Shenzhen (China). Der adh entsendet damit 120 studentische Spitzensportler zur Universiade.

Zu den Sportarten mit deutscher Beteiligung zählen: Badminton, Basketball, Beachvolleyball, Bogenschießen, Fechten, Gewichtheben, Golf, Judo, Leichtathletik, Radsport, Schach, Schießen, Schwimmen, Segeln, Taekwondo, Tennis, Tischtennis und Wasserspringen.

Weitere Athleten knacken Universiade-Normen

In den letzten Wochen konnten im Bogenschießen, Schwimmen und Judo sowie in der Leichtathletik und im Radsport weitere Sportler die Nominierungskriterien erfüllen. „Das Interesse an der Universiade ist hoch und wir freuen uns, dass weitere Sportler, die die hohen Universiade-Normen erfüllt haben, Tickets nach Shenzhen lösen konnten“, erläutert adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch.

Im Bogenschießen komplettiert nun die Compound-Schützin Anja Baumgarten (HS Ostfalia) das dreiköpfige Recurve-Team. Außerdem konnte sich die Schwimmerin Sybille Dalacker (PH Heidelberg) aufgrund guter Leistungen für die Universiade empfehlen. Der Judoka Dino Pfeiffer (BHT Berlin) wurde nach seinem 3. Platz beim European Senior Cup am letzten Wochendene vom Deutschen Judobund für die WM nominiert und kann daher nicht an der Universiade teilnehmen. Dafür rückt Stefan Krause (Uni zu Köln) in der Gewichtsklasse bis 100 kg nach. Stefan Krause hat mit einem 5. Platz hinter Dino Pfeiffer seine Nominierung bestätigt.

Durch gute Leistungen bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften haben sich am Wochenende Matthias Uhrig im Dreisprung (16,50 m/Uni Stuttgart) und Christiane Klopsch (Uni Frankfurt) als Deutsche Meisterin über 400 m Hürden mit einer Steigerung auf 56.97 sec. kurz vor Tores Schluss für die Sommer-Universiade qualifiziert. Mit 6.000 Punkten im Siebenkampf empfahl sich auch Tilia Udelhoven (DSHS Köln) bei der U 20 EM in Tallin für die Universiade. Im Stabhochsprung rückt für die WM-nominierte Kristina Gadschiew die Tübinger Studentin Victoria von Eynatten nach. Damit umfasst das Leichtathletik-Team, das sich sehr ausgeglichen auf die einzelnen Disziplinen aufteilt, derzeit 20 Athletinnen und Athleten. adh-Disziplinchef Leichtathletik, Dr. Norbert Stein, erläutert: „Wir haben in diesem Jahr ein sehr junges Team mit einer guten Leistungsentwicklung nominiert, das sich intensiv auf die Universiade vorbereitet. Gerade bei den Deutschen Meisterschaften haben die Sportlerinnen und Sportler unter schwierigen Bedingungen starke Leistungen und hohe Motivation gezeigt und so noch Universiade-Normen geknackt. Natürlich wäre es schön gewesen, auch auf einige Athleten zurückgreifen zu können, die nach Absprache mit dem DLV nun ausschließlich bei der WM starten. Zwar wird es schwierig, ohne diese erfahrenen Sportler an die tollen Erfolge der Universiade 2009 anzuknüpfen, aber ich bin mir sicher, dass wir auch so zu einem guten Gesamtergebnis des deutschen Universiade-Teams beitragen werden."

Auch im Radsport konnten mit Jana Schemmer (FH Köln) und Daniel Westmattelmann (Uni Münster) zwei weitere Sportler aufgrund ihrer aktuellen Erfolge nominiert werden. So werden bei der Universiade für das Straßenradrennen der Männern und Frauen komplette Teams starten. Aufgrund des Niveaus aller Straßenfahrerinnen und Straßenfahrer sind vordere Platzierungen der Kapitäne zu erwarten.

Ideale Rahmenbedingungen für den Sprung in die Weltelite

adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch erläutert: „Die Vorbereitungen für die größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen Sommerspielen laufen bisher planmäßig und effizient - ein neues Athletendorf, modernste Sportstätten und eine gigantische Infrastruktur bieten für alle Teams optimale Rahmenbedingungen und versprechen Leistungen auf höchstem Niveau.“

Da bei dieser Universiade die Förderung der Nachwuchsathleten im Vordergrund steht, wird sich der Erfolg des deutschen Teams nicht ausschließlich an Medaillen messen lassen. „Gerade Top Ten-Platzierungen und persönliche Bestleistungen innerhalb eines so hochklassigen Wettbewerbs bringen speziell die jungen Aktiven in ihrer Gesamtentwicklung weiter. Für zahlreiche Sportler stellt die Universiade eine wichtige Station auf dem Weg in die Weltelite dar“, so Hütsch.

Die Universiade-Teilnehmer im Überblick (Stand: 29.07.)

 

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

August 2018
MoDiMiDoFrSaSo
30
31
01
02
03
04
05
06
  • FISU-Forum 2018
07
  • FISU-Forum 2018
08
  • FISU-Forum 2018
09
  • FISU-Forum 2018
10
  • FISU-Forum 2018
  • WUC Rudern
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
11
  • FISU-Forum 2018
  • WUC Rudern
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
12
  • WUC Rudern
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
13
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
14
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
15
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
16
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
17
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
18
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
19
  • DHM Triathlon (Startzeiten geändert!)
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
  • WUC Triathlon
02
  • WUC Triathlon
  • WUC Boxen 2018

News-Feed abonnieren