Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: 2011, Wettkampf

Universiade sorgt bei DHM Leichtathletik für hohe Teilnahmezahl

23.05.2011

Mit mehr als 450 Sportlerinnen und Sportlern liegen die Anmeldezahlen für die am 28. und 29. Mai in Darmstadt stattfindende DHM Leichtathletik wesentlich höher als in den vergangenen Jahren.

Hauptgrund dafür dürfte die im August anstehende Sommer-Universiade im chinesischen Shenzhen sein. Denn wer dort in der Leichtathletik die deutschen Farben vertreten will, der muss bei der DHM am Start sein. Die Ausrichter von der Hochschule Darmstadt und dem ASC Darmstadt freuen sich deshalb, eine ganze Reihe von Spitzenathleten im Stadion im Bürgerpark begrüßen zu können.

Vor allem einige der Wettbewerbe der Frauen warten mit einem sehr guten Starterfeld auf. So trifft im Stabhochsprung Katharina Bauer (HS Ansbach), Siegerin der Hallen-DHM im Februar, auf Kristina Gadschiew (TU Kaiserslautern), Bronzemedaillengewinnerin bei der Universiade 2009 in Belgrad. Berechtigte Chancen auf einen Platz auf dem Treppchen sowie die Erfüllung der Universiade-Norm von 4,40 m haben ebenfalls Victoria von Eynatten (Uni Tübingen), Anna Schultze (Uni Hohenheim) und Martina Schultze (Uni Stuttgart). Im Weitsprung kämpfen mit Ksenia Achkinadse (HfPV Wiesbaden), Beatrice Marschek (Uni Gießen) und Nadja Käther (Uni Hamburg) ebenfalls Top-Athletinnen um den Titel. Mit Julia Wanner (Hochsprung/HS RheinMain) sowie Mareike Rittweg (Speerwurf/TU Chemnitz) sind weitere Medaillengewinnerinnen der Universiade von Belgrad in Darmstadt dabei.

Seinen Titel aus der Halle will auch Weitspringer Alyn Camara (FH föV NRW) verteidigen. Die Konkurrenz aber ist stark. Sowohl Julian Howard (Uni Karlsruhe) wie Peter Rapp (Uni Tübingen) standen bei vergangenen DHMs schon auf dem Podium und zählen auch in diesem Jahr zu den Top-Favoriten. Heißer Anwärter auf den Meistertitel über 100 m sowie 200 m ist Till Helmke (Uni Frankfurt). Der Sprinter zählt seit Jahren zur deutschen Spitze und belegte 2008 mit der 4x100m-Staffel den 5. Platz bei den Olympischen Spielen in Peking.

Ein großer Dank im Vorfeld geht bereits an den TV 1882 Fränkisch-Crumbach. Da die Wettkampf-Anlage im Bürgerparkstadion nicht den erforderlichen Vorschriften für die Hammerwurf-Wettbewerbe entspricht, wurden diese dorthin auslagert, wo im Juni auch Nominierungswettkämpfe des Deutschen Leichtathletik-Verbandes stattfinden werden.

Weitere Einzelheiten können Sie der Meldeliste sowie dem aktualisierten Zeitplan (aktualisiert am 24. Mai 2011) entnehmen.

Achtung: Die Disziplinen 3000m Hindernis Frauen sowie die 3x800m und 4x400m Staffel Frauen fallen auf Grund zu geringer Meldezahlen aus! Wir bitten die Hochschulen, ihre Teilnehmenden darüber zu informieren.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
26
27
28
29
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
30
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
01
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
  • Funktionelles Training im Sport
  • SafeYOU+ Bildungsworkshop Substanzkonsum
02
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • DHM Crosslauf
03
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
04
05
  • Projektmanagement im Hochschulsport
06
  • Projektmanagement im Hochschulsport
  • DHM Reiten (Endrunde)
07
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Ausrichtung von adh-Wettkampfsportveranstaltungen - ABGESAGT!
08
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Sport und Ernährung bei Diabetes
09
  • DHM Reiten (Endrunde)
10
11
12
13
14
15
  • Wie optimiere ich mein Fitnessangebot im Hochschulsport?
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
  • 10. Volleyball Neujahrsturnier der Universität Rostock
06

News-Feed abonnieren