Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Bildung, 2018

Über 100 Teilnehmende ziehen Bilanz zu ihren bisherigen Projektverläufen

29.10.2018

Am 24. und 25. Oktober 2018 versammelten sich die Projektverantwortlichen der gemeinsamen Initiative von adh und der Techniker Krankenkasse (TK), die Mitglieder der Steuerungsgruppe sowie viele TK-Präventionsberaterinnen und -berater in Göttingen, um die vergangenen 12 Monate seit dem Projektauftakt zu betrachten und einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Los ging es am Mittwoch (24. Oktober) im historischen Ambiente der „Alten Mensa“ in der Göttinger Altstadt mit den Begrüßungsworten von Thomas Holm (Leiter Gesundheitsförderung Lebenswelten, TK). Er stellte die Innovationskraft des Settings Hochschule für die Entwicklung von gesundheitsfördernden Maßnahmen heraus und betonte hierzu die Bedeutsamkeit der Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt!“. Die Relevanz des Themas spiegelt sich aus Holms Sicht ebenfalls in der aktuellen Studie zur Gesundheit Studierender in Deutschland wieder. Anschließend richtete der adh-Vorstandsvorsitzende Jörg Förster seine Worte an das Plenum. Er verwies auf die Potenziale der Sensibilisierung von Studierenden als „Führungskräfte von morgen“, die weitreichenden Einfluss auf die Entwicklung gesellschaftlicher Leitbilder und Werthaltungen besitzen.    

Moderator Dr. Arne Göring, der bei dieser Veranstaltung gleich mehrere Rollen ausfüllte, erläuterte den Anwesenden gemeinsam mit Anna Geisenhainer (Projektkoordinatorin Zentrale Einrichtung Hochschulsport, Universität Göttingen) das Pilotprojekt „Healthy Campus“. Initiiert und geleitet wird dieses durch den Hochschulsport Göttingen mit dem Ziel, Maßnahmen, Strukturen und Angebote zur Gesundheitsförderung der Studierenden zu entwickeln und zu erproben. Das Projekt setzt sich aus verschiedenen Teilbereichen zusammen. Angebote aus den Bereichen Bewegung, Ernährung und Stress sollen die Studierenden beispielsweise dabei unterstützen, ihren Studienalltag gesund zu gestalten. Die „Academy“ bietet unterschiedliche Formate, die Gesundheitskompetenzen und Wissen zu einer gesunden Lebensführung vermitteln sollen. Besonders innovativ und attraktiv ist dabei die Möglichkeit, ECTS-Punkte - im Bereich der Schlüsselkompetenzen - zu erwerben.

Aktuelles aus den Mitgliedshochschulen

Nach diesem theoretischen Input konnten die Teilnehmenden der Zwischenbilanz im Rahmen eines „Gallery Walk and Talk“ die Fortschritte der einzelnen Projekte begutachten. Zu diesem Zweck hatten die teilnehmenden Hochschulen Pinnwände mit Postern, Flyern, Give aways und vielem mehr gestaltet, die den Verlauf ihrer Projekte abbildeten. Die Teilnehmenden konnten sich bei diesem Programmpunkt zu den Projekten austauschen und direkt Fragen an die anderen Projektverantwortlichen stellen und sich Anregungen einholen.

Kulturveränderung als Chance

Jürgen Bock (Unternehmensberater, ehem. Otto Group) referierte anschließend zum Thema „Organisationskultur im Wandel“. Nachdem Bock skizziert hatte, wie Kultur in Organisationen entsteht, legte er den Fokus auf deren Veränderungschancen. Kultur wird geprägt durch den institutionellen Rahmen und die Führungskräfte. Diese sollten mehrwertstiftend und weniger statusorientiert agieren. Eine wesentliche Rolle bei Kulturveränderung in Unternehmen spiele die Haltung eines jeden einzelnen.

In der anschließenden Zukunftswerkstatt erhielten die Anwesenden die Gelegenheit, den Impuls auf die eigene Hochschule zu übertragen und sich ihre bewegungsorientierte Hochschule im Jahr 2025 zu erträumen. Dabei sollten sie zunächst den Verlauf ihrer Projekte Revue passieren lassen und sowohl die größten Hemmnisse als auch die größten Ressourcen identifizieren, um darauf aufbauend den perfekten gesunden Campus darzustellen. Abschließend konnten sie Angaben dazu machen, was der adh explizit tun kann, um die vorher herausgearbeiteten Wunschvorstellungen einer gesunden Hochschule zu unterstützen. Mit einer kurzen Reflexion der bisherigen Tagesordnungspunkte endete der erste Veranstaltungstag.

Der Blick geht in Richtung Zukunft

Der Donnerstagmorgen startete interaktiv. Mittels einer Thermometerabfrage wollten die Initiatoren erfahren, wie die Verantwortlichen den Entwicklungsstand ihrer Projekte einschätzen. Der Großteil der Projekte ist gut gestartet und wird sowohl von Studierenden als auch der Hochschulleitung gut angenommen und positiv bewertet. Einzelne Hochschulsporteinrichtungen hatten mit Startschwierigkeiten, personellen Engpässen oder strukturellen Rahmenbedingungen zu kämpfen. Allen Anwesenden gemein ist, dass sie positiv in die Zukunft und der Durchführung ihrer geplanten Projekte entgegenblicken. All diese Eindrücke konnten im anschließenden Austausch noch weiter vertieft werden, bevor Dr. Arne Göring und Bianca Dahlke (TK) Hinweise zur Evaluation und dem abschließenden Projektbericht gaben.

Mit einem Hinweis auf die Abschlussveranstaltung in Berlin, die voraussichtlich Anfang Juni 2019 stattfinden wird, endete der offizielle Teil der Zwischenbilanz. In einem abschließenden „Speaker’s Corner“ konnten die Anwesenden individuelle Fragen mit den einzelnen Mitgliedern der Steuerungsgruppe klären.

„Die Zwischenbilanz bot viel Raum und Zeit für den Erfahrungsaustausch der Projektverantwortlichen untereinander. Aber auch für Kritik, Änderungswünsche und Lob für die Zusammenarbeit mit der TK oder dem adh wurde eine Plattform geboten“ zog Ulrike Reinhardt, Leiterin des Unisportzentrums der TU Ilmenau positiv Bilanz. „Wir konnten viele Eindrücke und Wünsche sammeln, die die Projektverantwortlichen für eine gelungene Fortführung ihrer Projekte benötigen. Wir möchten die vielen guten Impulse der Zwischenbilanz aufnehmen und in den nächsten Wochen verstärken. Ein großer Dank gilt dem Team des Hochschulsports der Universität Göttingen für die hervorragenden Bedingungen dieser gelungenen Zwischenbilanz,“ resümierte Benjamin Schenk, adh- Jugend- und Bildungsreferent.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
01
02
  • DHM Gerätturnen
03
  • DHM Gerätturnen
  • Sportmedizin (Anatomie und Physiologie)
  • FitnesstrainerIn B Lizenz
04
  • FitnesstrainerIn B Lizenz
05
06
07
08
09
  • Wendo für Frauen
10
  • Wendo für Frauen
  • Erste Hilfe bei Sportverletzungen
  • YogalehrerIn Weiterbildung "Achtsamkeit und Atemarbeit"
  • Dance4You
  • DHM Ju-Jutsu
11
  • YogalehrerIn Weiterbildung "Achtsamkeit und Atemarbeit"
12
13
14
15
16
  • Studierendenseminar - Potenziale und Perspektiven studentischen Engagements
17
  • Studierendenseminar - Potenziale und Perspektiven studentischen Engagements
  • Achtsamkeit als Lebensstil
  • Stretching und Body Checks
18
  • Studierendenseminar - Potenziale und Perspektiven studentischen Engagements
  • 113. Vollversammlung
19
  • 113. Vollversammlung
20
21
22
23
24
  • Faszinierende Faszien
  • DHM Taekwondo
25
26
27
28
29
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
30
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
01
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
  • Funktionelles Training im Sport
  • SafeYOU+ Bildungsworkshop Substanzkonsum
02
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • DHM Crosslauf

News-Feed abonnieren