Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht

TU München gewinnt die adh-Open Flagfootball

24.07.2019

Ausrichter war vom 28.-30. Juni die Universität Augsburg, die insgesamt 12 Mannschaften aus ganz Deutschland begrüßen und am Ende einen wohlverdienten Sieger die Krone des Flagfootballs aller deutschen Hochschulen aufsetzen durfte. Neben etablierten Mannschaften wie der Uni Mainz und der TU München durfte man sich besonders über die Teilnahme einiger Neulinge bei der adh-Open wie die Teams der Unis aus Ulm, Dresden oder Magdeburg freuen. Gespielt wurde Samstag und Sonntag auf dem schönen Sportgelände der Universität Augsburg.

Gleich am ersten Spieltag, an dem die Gruppenphase der vier im Vorfeld ausgelosten Gruppen stattfand, konnten die Favoriten ein Zeichen setzen. In Gruppe A lieferten sich die Augsburg Lions und die Munich Spatzen II ein heißes Renne um den Gruppensieg, welchen die Lions im Rückspiel sich entscheiden konnten. In Gruppe B sah das allerdings anfangs nicht so eindeutig aus. Trotz zweier Niederlagen zum Start ins Turnier, gelang es den Trier Biber dennoch diese Gruppe als Erstplatzierter durchzubringen. Gruppen C und D dagegen wurden klar vom Vizemeister und amtierenden Meister des vergangenen Jahres dominiert. Die Munich Spatzen I gaben sich eben so wenig Blöße in Gruppe C, wie die Mainzer Legionaries in Gruppe D und somit zogen beide Mannschaften souverän ins Viertelfinale ein. 


Am zweiten Spieltag ging es dann in der Finalrunde heiß her. Während die Spatzen I gegen Red Flags Magdeburg ihre ganze Routine abspielten, gelang den Legionaries ebenfalls ein recht deutlicher Sieg über die tapfer kämpfenden Augsburg Cubs. Die Aachen Emperors konnten sich währenddessen gegen die Spatzen II durchsetzen. Einen wahrlich grandiosen Schlagabtausch lieferten sich dagegen die Augsburg Lions und die Trier Biber. Die Lions wollten sich, als diesjähriger Austräger, für den verpassten Finalrundeneinzug der letzten adh-Open in Trier, gegen die Biber revanchieren. Leider mussten sich die Lokalmatadoren aber auch dieses Jahr nur denkbar knapp mit 41:45 geschlagen geben und so zogen erneut die Biber in die nächste Runde ein. Damit endete der Traum unter die besten Vier zu kommen bereits früh für die Lions, die nun im Spiel um Platz 5 gegen die vorherigen Gruppengegner Spatzen II antreten durften. 


Allerdings mussten die Biber diesem sehr kräftezehrende Spiel Tribut zollen und somit hatten die Spatzen I im Halbfinale leichtes Spiel. Mit einem deutlichen Sieg kamen die Spatzen I somit dem Ziel, ihren Vize-Status wettzumachen, einen großen Schritt näher. Der amtierende Meister aus Mainz hatte dagegen ein sehr dynamisches Team aus Aachen vor der Brust, die sich nach ihrem Sieg im Viertelfinale erneut beweisen wollten. Die Legionaries zeigten dennoch warum sie zu den besten Deutschlands gehören und wiesen die Emperors in die Schranken. 


In einem engen Spiel um Platz 3 trafen demnach Trier auf Aachen, welches die Emperors mit nur einem Score Vorsprung gewinnen konnten. Die engen Partien zeigten, dass das Niveau des deutschen Flag Footballs in den vergangenen deutlich angestiegen ist und dies ließ auf ein packendes Spiel um Platz 1 hoffen.


Das Finale kann als eines der aufregendsten der vergangenen Jahre verbucht werden. Wie im Vorjahr standen sich erneut die Mainzer Legionaries und Munich Spatzen I gegenüber. Den Legionaries gelang ein sehr guter Start in die Partie und führten zur Halbzeit mit zwei Scores vor den Spatzen, die noch nach einem Rezept suchten wie sie die Mainzer Verteidigung knacken können. Doch das Blatt wendete sich mit der 2. Halbzeit, in der die Spatzen ein grandioses Come-Back in die Wege leiteten. Die spannende Schlussphase ging dann zu Gunsten der Münchner aus, die das Finale mit 34:26 gewinnen konnten und sich für die Niederlage des vergangenen Jahres revanchierten. Es lässt sich nicht anders sagen als dass die diesjährigen adh-Open im Flagfootball eine großartige Werbung für diese Sportart waren!

Alle Ergebnisse stehen hier.

Die adh-Open Flagfootball wurde im Rahmen des adh-Wettkampfprogramms vom Gesundheitspartner Die Techniker (TK) unterstützt.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28
29
30
31
01
02
  • Aktives Gehirntraining
03
  • ENAS-Forum 2019
  • DHM Taekwondo
04
  • ENAS-Forum 2019
  • Grundausbildung f. ÜL in kommerziellen Trampolinanlagen
05
  • ENAS-Forum 2019
06
  • ENAS-Forum 2019
07
  • ENAS-Forum 2019
08
  • ENAS-Forum 2019
09
  • Sportmedizin - Grundlagen
  • Dance4You
10
11
12
13
14
15
  • FISU GA
  • adh-Vorstandssitzung 5-2019
  • Studierendenseminar - Nachhaltige Sport(groß)veranstaltungen
16
  • FISU GA
  • Studierendenseminar - Nachhaltige Sport(groß)veranstaltungen
17
  • Studierendenseminar - Nachhaltige Sport(groß)veranstaltungen
  • 114. Vollversammlung
18
  • 114. Vollversammlung
19
20
21
22
23
  • DHM Kanupolo (Mixed)
  • HVNB-FoBi: Funktionelles Training
24
  • DHM Kanupolo (Mixed)
  • DHM Crosslauf
25
26
27
28
  • adh-Trainingstage Ski Alpin 2019
29
  • adh-Trainingstage Ski Alpin 2019
30
  • adh-Trainingstage Ski Alpin 2019
  • DHM Judo
  • Achtsamkeit als Lebensstil
01
  • adh-Trainingstage Ski Alpin 2019
  • DHM Judo

News-Feed abonnieren

Free download porn in high qualityRGPorn.com - Free Porn Downloads