Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: National, 2016

Sportausschuss des Deutschen Bundestags diskutiert Leistungssportreform

21.10.2016

In Berlin fand am 18. Oktober 2016 der Parlamentarische Abend des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) statt und einen Tag später tagte der Sportausschuss des Deutschen Bundestags zum Thema „Reform der Spitzensportförderung“. Den adh repräsentierten die Vorstandsvorsitzende Dr. Katrin Werkmann sowie Generalsekretär Christoph Fischer vor Ort. Besonders der Themenschwerpunkt zur Dualen Karriere stellte einen interessanten Punkt auf der Tagesordnung in der Hauptstadt dar.

Beim Parlamentarischen Abend des DBS gastierte Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und lobte in ihrer Ansprache die Leistungen der Deutschen Paralympischen Mannschaft. Die Sportlerinnen und Sportler seien wunderbare Botschafter für das Land. Die anwesenden Athletinnen und Athleten freuten sich über die Worte der Bundeskanzlerin und in einer gemeinsamen Talkrunde ließen die Beteiligten die Ereignisse in Rio de Janeiro nochmals Revue passieren. Für die adh-Delegation bot der Abend die Möglichkeit,  sich mit den anwesenden Mitgliedern vom Sportausschuss des Deutschen Bundestags intensiv auszutauschen. Die Abgeordneten teilten die Ansicht, dass der adh mit seinen mehr als 193 Mitgliedshochschulen einen wichtigen Beitrag beim Thema Duale Karriere leisten kann.

Einen Tag später versammelten sich die Mitglieder des Deutschen Bundestags, um eine Verbesserung der Strukturen im Leistungssport herbeizuführen. Ende 2014 haben der Bundesminister des Innern, Dr. Thomas de Maizière, und der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, die gemeinsame Entscheidung getroffen, die Spitzensportförderung zu reformieren. Das Ziel der Neustrukturierung ist, den Spitzensport zukünftig erfolgreicher zu machen und gezielter Erfolgspotenziale zu fördern.

Ein wichtiger Punkt stellt die Verbesserung der Dualen Karriere dar. In den Bereichen Schule, Hochschule und Unternehmen mangelt es bisher an flexiblen Regelungen, die es ermöglichen, gleichzeitig eine schulische/berufliche und leistungssportliche Karriere zu beschreiten. So waren sich alle Fraktionen einig, dass dem Thema Duale Karriere innerhalb der gesamten Reform eine hohe Bedeutung beizumessen sei.

Dr. Katrin Werkmann hatte sich von dem Themenschwerpunkt mehr erwartet: „Die Leistungssportreform wurde im Sportausschuss durchaus kritisch diskutiert. Leider wurde unseres Erachtens die Duale Karriere insbesondere im Hochschulbereich zu wenig thematisiert.“

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
25
  • DHM Beachvolleyball
26
  • DHM Beachvolleyball
27
  • DHM Beachvolleyball
28
  • adh-Open Beachsoccer
29
  • Sicherheit im Hochschulsport
30
  • Sicherheit im Hochschulsport
  • adh-Open Bouldern
  • adh-Open Flagfootball
  • DHP Fußball (Männer)
  • DHP Handball (Mixed)
  • DHM Fußball (Frauen/Kleinfeld)
  • DHM Handball (Endrunde)
  • DHM Basketball (Endrunde)
  • DHM Volleyball (Endrunde)
01
  • adh-Open Flagfootball
  • DHP Fußball (Männer)
  • DHP Handball (Mixed)
  • DHM Fußball (Frauen/Kleinfeld)
  • DHM Handball (Endrunde)
  • DHM Basketball (Endrunde)
  • DHM Volleyball (Endrunde)
02
03
04
05
  • Qualitätsmanagement im Hochschulsport
06
  • Qualitätsmanagement im Hochschulsport
  • DHM Feldhockey
  • DHM Rudern
07
  • DHM Feldhockey
  • DHM Rudern
  • DHM Tischtennis Team
08
  • DHM Rudern
09
  • WUC Beachvolleyball
10
  • WUC Beachvolleyball
11
  • WUC Beachvolleyball
12
  • WUC Beachvolleyball
13
  • WUC Beachvolleyball
14
15
16
17
18
19
20
  • adh-Trophy Segeln
21
  • adh-Trophy Segeln
  • Functional Training
22
  • adh-Trophy Segeln
  • Functional Training
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05

News-Feed abonnieren