Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Wettkampf, Snowboard

Spannende Wettbewerbe bei den DHM Snowboard & Freeski

28.03.2018

Vom 17. bis 24. März wurden die Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) Snowboard und Freeski im französischen Skigebiet Les Deux Alpes ausgetragen. 51 Teilnehmende, darunter 15 Frauen und 36 Herren gaben beim Ski- und Boardercross ihr Bestes.

Der Park in Les Deux Alpes war von den örtlichen Shapern und den Volunteers der TU Darmstadt für die Teilnehmenden bestens vorbereitet. Die DHM Snowboard & Freeski konnte bei traumhaften Schnee- und Wetterbedingungen durchgeführt werden.

Clara Bauhof (FHCH Potsdam) fuhr mit 43,45 Sekunden im Qualifikationslauf der Frauen im Boardercross die schnellste Zeit, musste sich im anschließenden Finallauf allerdings mit Platz zwei zufriedengeben. Den Titel Deutsche Hochschulmeisterin im Boardercross 2018 konnte sich Susanne Borth (Uni Heidelberg) erkämpfen. Bronze holte Charlotte Lorenz (RWTH Aachen).

Bei den Männern qualifizierten sich Paul Baudach (TU Chemnitz), Florian Witting und Lars Tevort (beide RWTH Aachen), David Michiels (Uni Duisburg-Essen), Niels Brodowsky (LMU München), Ruben Sievers (Uni Heidelberg), Simon Postel (Uni Regensburg) und La Mirek (Uni Erlangen-Nürnberg) für die Runde der besten Acht.

Den Finallauf entschied wie im Vorjahr Ruben Sievers für sich; Platz zwei ging an Paul Baudach, mit 40,22 Sekunden Schnellster im Qualifikationslauf; Bronze holte sich Florian Witting.

Im Skicross versuchten sich sieben Frauen und 18 Herren. Die in der Qualifikation schnellste Läuferin Freya Neunhoeffer (39,59 Sekunden) konnte sich auch im Finallauf durchsetzen und fuhr souverän für die Uni Tübingen auf Platz eins. Platz zwei ging an Leonie Fink (ebenfalls Uni Tübingen), Platz drei an Mona Lambert (Uni Hildesheim), Tina Kuhlmann (RWTH Aachen) musste sich mit Platz vier zufriedengeben.

Im Skicross der Herren konnten die Geschwister Sebastian (TU München) und Marian Veith (LMU München) Platz 1 und 2 holen. Matthias Lang (Uni Regensburg), mit 36,03 Sekunden Schnellster in der Qualifikation, und David Michiels (Uni Duisburg-Essen) kollidierten und stürzten unglücklich kurz vor der Ziellinie. Trotz ausgekugelter Schulter lief Matthias gemeinsam mit David über die Ziellinie und beendete den Finallauf. Eine tolle und vor allem sportliche Geste, die mit einem geteilten Platz drei belohnt wurde.

Der Slopestyle Contest am Mittwoch musste aufgrund des starken Windes um eine Stunde verschoben werden. Bewertet wurden Ausführung und Schwierigkeit der Tricks, die die Rider auf drei Kickern, den Rails und einer Box zeigten.

Im Slopestyle Ski Contest der Männer dominierten wie auch im vergangenen Jahr die Geschwister Veith. Marian Veith (LMU München), der bereits am Vortag im Skicross Platz zwei belegte, zeigte starke Sprünge und ersprang sich mit 70 Punkten Platz eins. Platz zwei belegte sein Bruder Sebastian Veith (TU München) mit 64 Punkten, Bronze sicherte sich Julius Conle mit 45 Punkten (RWTH Aachen).

In diesem Jahr konnte auch der Titel Deutsche Hochschulmeisterin im Slopstyle Ski Contest vergeben werden. Nachdem im letzten Jahr nur eine Teilnehmerin an den Start ging, konnte eben diese Teilnehmerin zwei weitere Studentinnen überzeugen, ebenfalls an der Disziplin Slopestyle zu starten. Christina Wittig (FH Aachen) erhielt mit 41 Punkten nun den begehrten Titel, Platz 2 belegte Nina Sonntag mit 25 Punkten, dicht gefolgt von Tina Kuhlmann mit 24 Punkten (beide RWTH Aachen).

Aus dem Feld der neun Starter im Slopestyle Snowboard Contest der Männer präsentierte sich Michael Maier (TU München) in Bestform, zeigte waghalsige Sprünge und holte souverän mit 96,3 Punkten Gold. Ruben Sievers (Uni Heidelberg) landete mit 72,3 Punkten abgeschlagen auf Platz zwei, mit 69,6 Punkten knapp gefolgt vom Vorjahressieger Paul Baudach (TU Chemnitz).

Bei den Frauen holte sich Clara Bauhof (FHCH Potsdam) mit 43,3 Punkten vor Vanessa Becker und Carola Nuber (beide Uni Kaiserslautern) den Titel Deutsche Hochschulmeisterin im Slopestyle Snowboard Contest.

Ein großer Dank geht auch an den Kooperationspartner E&P Reisen für beste Bedingungen vor Ort.

Ergebnisse der DHM Snowboard und Freeski, die vom adh-Gesundheitspartner Die Techniker unterstützt wurde, gibt es hier.    

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

März 2019
MoDiMiDoFrSaSo
25
26
27
28
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
21
22
  • DHM Snowboard & Freeski
23
  • DHM Snowboard & Freeski
  • DHM Hockey (Halle)
24
  • DHM Hockey (Halle)
25
26
27
28
29
30
31

News-Feed abonnieren