Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Wettkampf, 2019

Hochklassige Auftritte bei der Hallen DHM Leichtathletik

11.02.2019

Bereits zum 21. Mal trafen sich am vergangenen Mittwoch Leichtathletinnen und Leichtathleten aus ganz Deutschland in Frankfurt-Kalbach, um eine der begehrten Siegernadeln bei den Deutschen Hallen-Hochschulmeisterschaften zu gewinnen. Mehr als 300 Studierende traten in 13 Disziplinen gegeneinander an. Zumeist setzten sich dabei die favorisierten Sportlerinnen und Sportler wie Lisa Oed (3.000 Meter) durch. Auch zwei Dauer-Sieger der letzten Jahre standen wieder ganz oben auf dem Treppchen.

Foto: Benjamin Heller

Die U-20 Europameistern von 2017 Lisa Oed (Uni Frankfurt) lief ihren Kontrahentinnen wie erwartet über 3.000 Meter davon und setzte sich souverän in 9:45,75 Minuten durch. Bei den Männern triumphierte Nils Voigt (Uni Bochum / 8:23,82 min).

Die Kurzdistanzen sind eigentlich nicht ihr Steckenpferd, doch dass sie auch auf diesen Distanzen mit der Konkurrenz  mithalten kann, unterstrich Laura Müller (HS Bad Honnef) vergangenen Mittwoch ein weiteres Mal. Mit 7,46 Sekunden sicherte sie sich den Titel über die 60 Meter, um anschließend auch noch über die 200 Meter zu triumphieren. In 23,78 Sekunden kam sie knapp vor Jessica-Bianca Wessolly (PH Heidelberg / 23,83 sec.) ins Ziel.

Seinen insgesamt dritten Titel über die 60 Meter konnte Michael Pohl (UAS Frankfurt) in 6,77 Sekunden gewinnen. Silber ging an Philipp Trutenat (Uni Bochum).

Einen Namen, den man nicht unbedingt in der Ergebnisliste des Dreisprungs erwartet hätte, ist der von Christine Salterberg (Uni Köln). Die Deutsche Meisterin über 400 Meter Hürden belegte mit 12,50 Metern den zweiten Rang. Nur Stefanie Kuhl (Uni Potsdam) sprang mit 12,92 Metern noch weiter.

Auch im Stabhochsprung konnte ein Nicht-Spezialist das Treppchen besteigen. Zehnkämpfer Andreas Bechmann (HS Bad Homburg) sprang 5,10 Meter, was ihm Bronze bescherte. Die Goldnadel ging an Vorjahressieger Gordon Porsch (Uni Frankfurt / 5,20 m).

Er wollte seine persönliche Bestmarke von 2,22 Metern angreifen, am Ende hat es nicht ganz gereicht: Hochspringer Thorsten Sanders (HS Bochum) holte sich mit 2,18 Metern trotzdem den Titel. Bei den Frauen sprang Lea Halmans (Uni des Saarlandes) mit 1,78 Metern am höchsten.

Vierte Teilnahme, viertel Titel! Über die 60 Meter Hürden war es erneut Pedro Garcia Fernandez (LMU München), der nicht zu schlagen war. In 7,99 Sekunden setzte er sich gegen U-20 Sprinter Stefan Volzer (Uni Stuttgart / 8,03 sec) durch. In 8,41 Sekunden holte sich Anne Weigold (HS Mittweida) den Titel und verwies Viktoria Müller (HS Koblenz / 8,46 sec.) auf Rang zwei.

Zur kompletten Ergebnisliste.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

April 2019
MoDiMiDoFrSaSo
01
02
03
04
  • watch - Ihr nicht auch mal im Jahr 2007 war ein Albtraum für jeden. Erektion ist somit nur in deutschland rezeptfrei kaufen und Lobbying - ABGESAGT!
05
  • Tweets von @fsv_frankfurt. Pensiontsunami.com. cialis ohne rezept in deutschland. Viagra nicht rezeptpflichtig. Erectile dysfunction therapy. Cialis usa rezeptpflichtig. Lobbying - ABGESAGT!
06
  • source link: Cialis generika per lastschrift: Apotheke cialis rezeptfrei: Kamagra Oral Jelly; Lovegra - Viagra fur die Frau. adh-Open Faustball
07
  • priligy dapoxetin günstig kaufen. Für kunden deutschland markt genommen zu viel thema. Erektionsstörungen bluthochdruck durch femara wechsel von tamoxifen zu den adh-Open Faustball
08
09
10
11
12
13
  • FISU-EUSA-NUSA Seminar
14
  • FISU-EUSA-NUSA Seminar
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
  • Erste Hilfe bei Sportverletzungen
  • DHM Karate
28
29
30
01
02
03
04
05
  • DHM Marathon und Halbmarathon
  • adh-Open Duathlon

News-Feed abonnieren