Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: National, TopNews

Hochkarätig besetztes Teilnahmefeld bei der DHM Taekwondo

27.11.2018

Über 100 Sportlerinnen und Sportler aus über 40 Hochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet trafen sich am 24. November in Jena, um die Deutschen Hochschulmeister 2018 im Taekwondo krönen. Gekämpft wurde in den Disziplinen Freikampf und Poomsae.

Das Teilnahmefeld war hochkarätig besetzt, denn unter den Aktiven befanden sich Topathletinnen und -athleten sowohl aus dem Freikampf- als auch dem Formenbereich. Darunter Ronja Paschke (TU Berlin), Triumf Beha (DSHS Köln)., Steven Behn und Lukas Stein (Uni Hannover), die erst eine Woche zuvor bei der Poomsae Weltmeisterschaft in Taiwan im Team Freestyle die Bronzemedaille erreicht hatten, sowie Martin Stach, der ebenso erst eine Woche zuvor den dritten Platz bei der Europameisterschaft in Warschau erkämpft hatte.

Doch damit nicht genug: Zu den Genannten gesellten sich weitere mehrfache Deutsche Meisterinnen und Meister sowie internationale Medaillengewinnerinnen- und -gewinner im Freikampf. Entsprechend hart umkämpft war daher die Damenklasse bis 57 kg, wo nach spannenden Vorkämpfen Jasmin Richter (Uni Jena) und Isabel Beckstein (TU München) im Finale aufeinandertrafen. Für Jasmin Richter als Thüringer Lokalmatadorin, die noch regelmäßig in ihrem Heimatverein in Weida trainiert, war das erklärte Ziel, ihren Hochschulmeistertitel von 2017 verteidigen zu können. In einem spannenden Duell konnte sich am Ende jedoch ihre Kontrahentin von der TU München durchsetzen. In der Klasse der Damen über 67 kg gewann mit Sarah Di Sinno (HS Düsseldorf) ebenso eine mehrfache deutsche und internationale Medaillengewinnerin.

Gleichermaßen eng ging es in der Herrenklasse bis 80 kg zu. Auch hier gab es spannende Vorrundenkämpfe zu bestaunen. Das Finale konnte schließlich Martin Stach (HS Bonn-Rhein-Sieg) für sich entscheiden. Gegen Andreas Tausch (Uni Erlangen-Nürnberg) verteidige er seinen Hochschulmeistertitel vom Vorjahr. Alexander Müller (TU Mittelhessen), ebenfalls Deutscher Hochschulmeister 2017, wiederholte seinen Erfolg nicht und musste sich Purya Torky (HS Düsseldorf) geschlagen geben. Hingegen konnte Daniel Houben (TU Berlin), der im Vorjahr noch den dritten Platz belegte, in der Klasse der Herren bis 68 kg den begehrten Meistertitel gewinnen.

Besonders dicht aber war die Leistungsspitze im Bereich Poomsae – außer den frisch heimgekehrten WM-Teilnehmerinnen und Teilnehmern, trafen sich dort mehrere Titelträgerinnen und -träger von Deutschen Meisterschaften und internationalen Turnieren sowie Medaillengewinnerinnen und -gewinner von Europa- und Weltmeisterschaften. Zu nennen sind insbesondere Lukas Stein, Adrian Wassmuth (DSHS Köln), Shajan Sepanlou und Jessica Rau (Uni Trier).

Im Einzel der Herren gewann Adrian Wassmuth vor Triumf Beha. Bei den Damen ging Jessica Rau (Uni Trier), die im Vorjahr noch den dritten Platz belegte, als Siegerin gegen Chiara Schmitt (Uni Mainz) hervor, die damit ihren Vizemeistertitel vom Vorjahr behauptete. Im Paarlauf setzen sich die Geschwister Ronja und Hilko Paschke (HU Berlin) mit einer hervorragend abgestimmten Performance gegen die ebenfalls sehr starken Kontrahenten Jessica Rau und Luca Fritsche (Uni Koblenz) durch. Besonders beeindruckend sind die kreativen Leistungen in der Disziplin Freestyle. Hier überzeugte in der Damenklasse Ronja Paschke mit einer künstlerischen und akrobatischen Vorführung und sicherte sich vor Jessica Rau den ersten Platz. Bei den Herren ging mit Lukas Stein leider nur ein Sportler an den Start, doch auch er wusste zu begeistern.

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena als Ausrichter in Kooperation mit der Abteilung Taekwondo des USV Jena zeigte sich erfreut über das breite Teilnahmefeld und die angenehm, harmonische Atmosphäre.

Hier geht es zur vollständigen Ergebnisliste.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
26
27
28
29
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
30
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
01
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
  • Funktionelles Training im Sport
  • SafeYOU+ Bildungsworkshop Substanzkonsum
02
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • DHM Crosslauf
03
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
04
05
  • Projektmanagement im Hochschulsport
06
  • Projektmanagement im Hochschulsport
  • DHM Reiten (Endrunde)
07
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Ausrichtung von adh-Wettkampfsportveranstaltungen - ABGESAGT!
08
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Sport und Ernährung bei Diabetes
09
  • DHM Reiten (Endrunde)
10
11
12
13
14
15
  • Wie optimiere ich mein Fitnessangebot im Hochschulsport?
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
  • 10. Volleyball Neujahrsturnier der Universität Rostock
06

News-Feed abonnieren