Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Archiv

Fünf Stunden Spitzensport und vier Mal Gold für Dortmund

02.02.2006

Bei der diesjährigen IDHM Leichtathletik in Dortmund bewiesen 300 Sportlerinnen und Sportler ihre Leistung und boten dem Publikum spannende Wettkämpfe. Mehr zur IDHM und den Medaillengewinnen erfahren Sie hier.

Am Mittwoch, den 01.02.2006, fiel um 13 Uhr der Startschuss für die Internationalen Deutschen Hochschulmeisterschaften Leichtathletik in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund. Zu diesem Event waren ca. 300 Athletinnen und Athleten nicht nur aus ganz Deutschland angereist, selbst aus dem warmen Portugal fanden sechs Aktive den Weg nach Dortmund! Auch hochrangige Gäste aus Sport, Politik und Hochschule konnte das Ausrichterteam vom Allgemeinen Hochschulsport der Universität und FH Dortmund (AHS) begrüßen. Unter ihnen waren Henning Schreiber (Referatsleiter der Sportabteilung des Innenministeriums des Landes NRW), Hans Martin Stork (Leiter des Olympiastützpunktes Westfalen), Univ.-Prof. Dr. Eberhard Becker (Rektor der Universtität Dortmund), Jörg Rüppel (Leiter der Sport und Freizeitbetriebe der Stadt Dortmund) sowie der adh-Vorstandsvorsitzende Bernd Lange. Vom Hürdenlauf bis hin zum Weitsprung bekamen die begeisterten Zuschauer Spitzensport vom Feinsten geboten. ((<thorben-grothaus[1].jpg;Thorben Grothaus)) Insbesondere die Wettkampfgemeinschaft der Universität und Fachhochschule Dortmund konnte ihren Heimvorteil in Medaillen umwandeln und erlebte einen äußerst erfolgreichen Tag: Maike Dix erzielte Gold über 200 m, Johanna Kokot triumphierte über 60 m. Als dritte Dame durfte sich Kristina Stein über den Titel im Weitsprung freuen. Bei den Männern siegte Thorben Grothaus im 800 m-Lauf und darf sich als vierter Dortmunder nun „Internationaler Deutscher Hochschulmeister“ nennen. Als nach fünf spannenden Stunden die letzte von insgesamt 25 Siegerehrungen der IDHM Leichtathletik stattgefunden hatte, konnten die Veranstalter ein überaus positives Resümee ziehen: „Durch die gute Vorbereitung konnten wir Wartezeiten fast vollständig vermeiden“, freut sich Lukas Schuchardt, Wettkampfreferent des AHS. „Besondere Höhepunkte waren sicherlich die Staffelläufe am Ende der IDHM. Die Atmosphäre in der Halle war fantastisch und die Zuschauer haben alles gegeben, um ihre Favoriten lautstark zu unterstützen. Insgesamt können wir von einer sehr gelungenen Veranstaltung sprechen.“ Bernd Lange, Vorstandsvorsitzender des adh, bedankte sich abschließend bei der Uni Dortmund - die seit 01.01.2005 nach langjähriger Abstinenz wieder zu den adh-Mitgliedshochschulen zählt - sowie beim AHS für die sehr gute Ausrichtung dieser organisatorisch umfangreichen Veranstaltung. [[http://www.ahs.uni-dortmund.de/dhmla/dhmla_ergebnisse.html;Die Ergebnisse im Überblick]] [[http://www.ahs.uni-dortmund.de/dhmla.html;Weitere Informationen]]

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
26
27
28
29
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
30
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
01
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
  • Funktionelles Training im Sport
  • SafeYOU+ Bildungsworkshop Substanzkonsum
02
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • DHM Crosslauf
03
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
04
05
  • Projektmanagement im Hochschulsport
06
  • Projektmanagement im Hochschulsport
  • DHM Reiten (Endrunde)
07
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Ausrichtung von adh-Wettkampfsportveranstaltungen - ABGESAGT!
08
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Sport und Ernährung bei Diabetes
09
  • DHM Reiten (Endrunde)
10
11
12
13
14
15
  • Wie optimiere ich mein Fitnessangebot im Hochschulsport?
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
  • 10. Volleyball Neujahrsturnier der Universität Rostock
06

News-Feed abonnieren