Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Fußball, 2011

Frauen-Fußball: Deutschland gegen Simbabwe

01.08.2011

Vom 29. bis 31. Juli 2011 erzielte die Deutsche Studentinnen Fußball-Nationalmannschaft beim Lehrgang in Stade ein Untentschieden gegen die Nationalmannschaft von Simbabwe.

Trotz zahlreicher, zum Teil kurzfristiger verletzungsbedingter Absagen, zeigte sich der 14köpfige Kader sehr engagiert und kam bei einem Testspiel gegen die A-Nationalmannschaft Simbabwes zu einem beachtenswerten 2:2 Unentschieden.

Nachdem das deutsche Team am Freitagnachmittag nach Stade gereist war, konnten Delegationsleiter Thorsten Hütsch und Cheftrainer Stefan Hartl insgesamt elf Spielerinnen begrüßen, die erstmalig in den Kreis der Studentinnen-Nationalmannschaft berufen wurden. Das Trainerteam mit Stefan Hartl, Ringo Taube (beide Bayern München) und Michael Göbel (Uni Frankfurt) hatte lediglich eine 90minütige Trainingseinheit am Freitagabend sowie eine Übungsstunde am Samstagmorgen zur Verfügung, um sich einen Eindruck von den neuen Spielerinnen zu machen und eine konkurrenzfähige Truppe zusammenzustellen. Wohingegen die eingespielte A-Nationalmannschaft von Simbabwe, die sich unter anderem mit einem Sieg gegen Südafrika für die Afrika-Games qualifiziert hatte, sich unter der Leitung von Klaus-Dieter Pagels in Stade auf dieses Großereignis gut vorbereitet hatte. Dass sich Kathleen Fahldieck im Abschlusstraining verletzt hatte und nicht eingesetzt werden konnte, machte die Aufgabe gegen die Afrikanerinnen nicht einfacher.

Die deutsche Studentinnen-Nationalmannschaft fand jedoch auffallend schnell zueinander. „Die Spielerinnen sind gut ausgebildet und in körperlich guter Verfassung. Auch die gute Stimmung im Team und die hohe Einsatzbereitschaft jeder Einzelnen macht Mut, so dass wir nicht chancenlos gegen Simbabwe sind“, brachte es Trainer Stefan Hartl vor dem Match am Samstagnachmittag auf den Punkt.

Deutschland gegen Simbabwe

Im Länderspiel Deutschland Studentinnen-Nationalmannschaft gegen Simbabwe A-Nationalmannschaft, das am Samstag, den 30. Juli, im Stadion „Camper Höhe“ in Stade stattfand, ging es von Anfang an voll zur Sache. Es war kein vorsichtiger Beginn und sowohl Deutschland als auch Simbabwe spielten engagiert nach vorn. So kam es schon in der Anfangsphase zu einigen Torraumszenen, wobei die Afrikanerinnen deutliche Vorteile hatten. Die erste Großchance hatte jedoch die Leipzigerin Katja Greulich (Uni Leipzig), die in der 19. Minute freistehend vor dem gegnerischen Tor vergab. Im Gegenzug machten es die Spielerinnen aus Simbabwe besser und gingen nach einem Stellungsfehler in der deutschen Abwehr in der 21. Minute mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause war es dann wieder das Team von Stefan Hartl, das zwar nicht das Spiel bestimmte, aber die größeren Chancen hatte, ohne jedoch daraus Kapital schlagen zu können.

Nach dem Seitenwechsel erwischte die Mannschaft aus Simbabwe den besseren Start und kam in der 54. Minute zum 2:0. Kurz zuvor hatte sich das adh-Team erneut gute Ausgleichmöglichkeiten entgehen lassen. Dania Schuster (Uni Magdeburg) und Katja Greulich (Uni Leipzig) verpassten dabei das Tor nur knapp. Nachdem die Studentinnen-Nationalmannschaft in der 54. Minute Patrizia Schwab (Uni Frankfurt) für Denise Katerla (Absolventin der Uni Mainz) und in der 58. Minute Jeanette Seitz (Uni Würzburg) für Aline Friedrich (Uni Mainz) eingewechselt hatte, kam für die letzten 30 Minuten nochmal frischer Wind ins deutsche Spiel. Das adh-Team erhöhte das Tempo und nutzte nun endlich auch seine Chancen. In der 65. Minute schaffte Mirella Junker (Uni Frankfurt) nach schöner Freistoßvorlage von Lea Notthoff (Uni Bremen) per Kopf den Anschlusstreffer zum 1:2. Nur eine Minute später konnte Dania Schuster (Uni Magdeburg) eine Vorlage von Lea Notthoff mit einem sehenswerten Heber ins lange Eck zum 2:2 abschließen. In der Folgezeit hatte das deutsche Team mehr vom Spiel und hätte durch einen Fernschuss von Patrizia Schwab (78. Minute) auch noch zum Sieg kommen können. Nach 90. Minuten blieb es jedoch bei einem für beide Teams zufriedenstellenden und leistungsgerechten 2:2 Unentschieden.

Grillfest am Samstagabend

Zum Abschluss des Lehrgangs kam es am Samstagabend noch zu einer intensiven kulturellen Begegnung zwischen den Spielerinnen und Offiziellen beider Teams, die beim gemeinsamen Grillfest, ähnlich wie auf dem Spielfeld, selbst die Initiative übernahmen und sich gegenseitig mit Volks- und Schlagerliedern aus Simbabwe und Deutschland unterhielten. So wurde es ein kurzweiliger Abend, der nicht nur sportliche, sondern auch kulturelle Höhepunkte zu bieten hatte. adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch, Klaus-Dieter Pagels (Projetverantwortlicher des Auswärtigen Amtes) und Nelson Matongorere (Technischer Direktor des Fußballverbandes von Simbabwe) nutzte den Abend auch für offizielle Dankesreden und lobten sowohl das faire und sportlich hochklassige Spiel, als auch das Engagement der Sponsoren, die das Länderspiel möglich gemacht hatten.

Der adh bedankt sich ausdrücklich beim Deutschen Fußball-Bund für die umfangreiche logistische und finanzielle Unterstützung.

Die Spielerinnen blicken nun gespannt in Richtung Namibia, wohin die deutsche Studentinnen Nationalmannschaft vom 26. September bis 5. Oktober 2011 eine zehntägige Länderspielreise unternimmt.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
01
02
  • DHM Gerätturnen
03
  • DHM Gerätturnen
  • Sportmedizin (Anatomie und Physiologie)
  • FitnesstrainerIn B Lizenz
04
  • FitnesstrainerIn B Lizenz
05
06
07
08
09
  • Wendo für Frauen
10
  • Wendo für Frauen
  • Erste Hilfe bei Sportverletzungen
  • YogalehrerIn Weiterbildung "Achtsamkeit und Atemarbeit"
  • Dance4You
  • DHM Ju-Jutsu
11
  • YogalehrerIn Weiterbildung "Achtsamkeit und Atemarbeit"
12
13
14
15
16
  • Studierendenseminar - Potenziale und Perspektiven studentischen Engagements
17
  • Studierendenseminar - Potenziale und Perspektiven studentischen Engagements
  • Achtsamkeit als Lebensstil
  • Stretching und Body Checks
18
  • Studierendenseminar - Potenziale und Perspektiven studentischen Engagements
  • 113. Vollversammlung
19
  • 113. Vollversammlung
20
21
22
23
24
  • Faszinierende Faszien
  • DHM Taekwondo
25
26
27
28
29
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
30
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
01
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
  • Funktionelles Training im Sport
  • SafeYOU+ Bildungsworkshop Substanzkonsum
02
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • DHM Crosslauf

News-Feed abonnieren