Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: EUG, Rudern

EUG-Tag 8: Tennis-Damen verpassen Medaille knapp

30.07.2014

Am Ende stehen die Tennis-Damen der Uni Mainz trotz eines starken Turniers bei den diesjährigen EUSA-Games mit leeren Händen da. Die Rheinland-Pfälzerinnen verloren am Abschlusstag das kleine Finale um Platz drei bereits nach zwei Sätzen gegen die University of Split. Die deutschen Ruderteams starteten ordentlich in die Wettkämpfe.

Die zeitweise bärenstarke Leistung des Vortags konnten die Damen der Uni Mainz im abschließenden kleinen Finale gegen die University of Split nicht erneut abrufen. Die deutschen Studentinnen mussten sich bereits vor dem Doppel geschlagen geben. Nach gutem Start gegen die Kroatinnen durch Nathalie Scherdel (6:2 im ersten Satz) kam Ćurić Matea nun besser ins Spiel. Den zweiten Satzverlust im gesamten Turnier konterte sie mit einem 6:1- und 6:2-Satz. Auch die vor allem gestern stark spielende Anne Zehetgruber erwischte gegen ihre heutige Kontrahentin Antonela Šušak einen schwarzen Tag und verlor glatt mit 2:6 in beiden Sätzen. Die Herren der Uni Mainz beendeten das Turnier als Gesamtrang-Zwölfter.

Rudern
Bei den Ruderwettbewerben standen zum Auftakt die Vorläufe im Zweier ohne Steuermann, bei den Leichtgewicht-Einern und im Männer-Achter an. Als einziger Starter konnte sich Johannes Ursprung (Uni Frankfurt) im leichten Männer-Einer direkt für das Finale qualifizieren. Seine Schwester Elisabeth Ursprung (ABK Stuttgart) hingegen muss im Leichtgewicht-Einer mit Platz drei in ihrem Vorlauf ebenso in den Hoffnungslauf wie die beiden Achter der RWTH Aachen und der Uni Hamburg. Auch der Zweier ohne Steuermann der Hanseaten muss nach dem fünften Platz mit zwei Minuten Rückstand auf den Vorlaufsieger, die Erasmus University Rotterdam, noch ums Finalticket kämpfen.

Rugby
Die Rugby-Damen der Uni Göttingen steigerten sich am letzten Tag ihrer Wettbewerbe. Gegen die University of Porto verloren sie knapp mit 0:14. Gegen die University of Toulouse gelang ihnen dann erstmals beim Turnier ein erfolgreicher Versuch. Im Platzierungsspiel um Platz fünf musste sich das Göttinger Team zwar erneut wie bereits im Gruppenspiel der University of Rouen geschlagen geben, konnte nach dem 0:34 den Französinnen allerdings im letzten Spiel ein knappes 0:7 abringen. So kann das deutsche Team am Ende zufrieden mit wichtigen Erfahrungen, nach gutem Kampf zurück nach Hause reisen.

Und so geht's morgen weiter...
09:30 Uhr Rudern (M 8+): Repechage  Uni Hamburg, RWTH Aachen
10:40 Uhr Rudern (M 2-): Repechage  Uni Hamburg
11:20 Uhr Rudern (LW 1x): ABK Stuttgart

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
25
  • DHM Beachvolleyball
26
  • DHM Beachvolleyball
27
  • DHM Beachvolleyball
28
  • adh-Open Beachsoccer
29
  • Sicherheit im Hochschulsport
30
  • Sicherheit im Hochschulsport
  • adh-Open Bouldern
  • adh-Open Flagfootball
  • DHP Fußball (Männer)
  • DHP Handball (Mixed)
  • DHM Fußball (Frauen/Kleinfeld)
  • DHM Handball (Endrunde)
  • DHM Basketball (Endrunde)
  • DHM Volleyball (Endrunde)
01
  • adh-Open Flagfootball
  • DHP Fußball (Männer)
  • DHP Handball (Mixed)
  • DHM Fußball (Frauen/Kleinfeld)
  • DHM Handball (Endrunde)
  • DHM Basketball (Endrunde)
  • DHM Volleyball (Endrunde)
02
03
04
05
  • Qualitätsmanagement im Hochschulsport
06
  • Qualitätsmanagement im Hochschulsport
  • DHM Feldhockey
  • DHM Rudern
07
  • DHM Feldhockey
  • DHM Rudern
  • DHM Tischtennis Team
08
  • DHM Rudern
09
  • WUC Beachvolleyball
10
  • WUC Beachvolleyball
11
  • WUC Beachvolleyball
12
  • WUC Beachvolleyball
13
  • WUC Beachvolleyball
14
15
16
17
18
19
20
  • adh-Trophy Segeln
21
  • adh-Trophy Segeln
  • Functional Training
22
  • adh-Trophy Segeln
  • Functional Training
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05

News-Feed abonnieren