Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: EUC, Tennis

EUC Tennis: Uni Mainz wird Fünfter, Frankfurt-Teams jeweils Elfter

03.08.2017

Bei der Europäischen Hochschulmeisterschaft (EUC) Tennis im Madrid erreichte die Uni Mainz einen beachtlichen fünften Platz. Im Viertelfinale scheiterten die Mainzer Damen knapp an den späteren Siegerinnen der Uni Bordeaux. Die Teams der Uni Frankfurt verpassten die Qualifikation für das Viertelfinale, erreichten aber immerhin jeweils den elften Platz.

Die Auslosung ergab, dass die Uni Mainz mit den Top-Favoritinnen der Uni Istanbul in einer Gruppe um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen musste. In der ersten Partie verloren die Rheinhessinnen gegen das wohl nominell stärkste Team, welches die 474 und 788 der Weltrangliste in ihren Reihen hatte. Gegen die russischen und ungarischen Vertreterinnen setzten sich die Mainzer Damen anschließend durch und erreichten somit als Gruppenzweiter das Viertelfinale.

Hier duellierte sich die Uni Mainz mit den starken Französinnen der Uni Bordeaux. Nach den Einzeln stand ein 1:1 zu Buche und im anschließenden Doppel überzeugten zunächst die deutschen Tennisspielerinnen. Im ersten Satz führten die Mainzer Damen mit 5:3, erspielten sich zwei Satzbälle, konnten diese aber unglücklicherweise nicht nutzen und verloren noch. Der zweite Satz wurde hingegen gewonnen, sodass ein Match-Tiebreak die Partie entscheiden musste. Dieser ging schließlich an die Uni Bordeaux, die somit nicht nur die Uni Mainz ausschaltete, sondern sich am Ende auch den Gesamtsieg sicherte. Die anschließenden Platzierungsspiele gewannen die Mainzer Damen, sodass sie am Ende den fünften Platz holten. „Es war eine tolle und erfolgreiche Woche mit viel Spaß und einer guten Endplatzierung. Wenn wir das knappe Spiel gegen Frankreich gewonnen hätten, hätten wir vielleicht am Ende auf dem Treppchen ganz oben gestanden“, berichtete der Mainzer Teamleiter Christoph Ohanka.

Die Uni Frankfurt reiste sowohl mit einem Damen- als auch mit einem Herrenteam in die spanische Hauptstadt. Zwar verpassten beide Mannschaften die Qualifikation für das Viertelfinale, jedoch gelang in den abschließenden Platzierungsspielen jeweils ein Sieg. Die Frankfurter Damen setzten sich gegen die niederländische Uni Maastricht durch und wurden damit ebenso Elfter wie die Frankfurter Herren, welche gegen die Uni Barcelona die Oberhand behielten.

Ansprechpartner

Malin Hoster

Tel.: +49 6071 2086-13

Fax: +49 6071 2075-78

hoster(at)adh.de

Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
25
  • DHM Beachvolleyball
26
  • DHM Beachvolleyball
27
  • DHM Beachvolleyball
28
  • adh-Open Beachsoccer
29
  • Sicherheit im Hochschulsport
30
  • Sicherheit im Hochschulsport
  • adh-Open Bouldern
  • adh-Open Flagfootball
  • DHP Fußball (Männer)
  • DHP Handball (Mixed)
  • DHM Fußball (Frauen/Kleinfeld)
  • DHM Handball (Endrunde)
  • DHM Basketball (Endrunde)
  • DHM Volleyball (Endrunde)
01
  • adh-Open Flagfootball
  • DHP Fußball (Männer)
  • DHP Handball (Mixed)
  • DHM Fußball (Frauen/Kleinfeld)
  • DHM Handball (Endrunde)
  • DHM Basketball (Endrunde)
  • DHM Volleyball (Endrunde)
02
03
04
05
  • Qualitätsmanagement im Hochschulsport
06
  • Qualitätsmanagement im Hochschulsport
  • DHM Feldhockey
  • DHM Rudern
07
  • DHM Feldhockey
  • DHM Rudern
  • DHM Tischtennis Team
08
  • DHM Rudern
09
  • WUC Beachvolleyball
10
  • WUC Beachvolleyball
11
  • WUC Beachvolleyball
12
  • WUC Beachvolleyball
13
  • WUC Beachvolleyball
14
15
16
17
18
19
20
  • adh-Trophy Segeln
21
  • adh-Trophy Segeln
  • Functional Training
22
  • adh-Trophy Segeln
  • Functional Training
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05

News-Feed abonnieren