Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Bildung, TopNews

Erasmus+ Projekt „smart sport“ – E-learning für Athleten und Trainer

30.01.2019

Im Rahmen eines Erasmus+-Projekts werden Online-Lerninhalte für Athletinnen und Athleten sowie Trainerinnen und Trainer zum Thema Technologien im Sport entwickelt.

Foto: Mitglieder des Erasmus+-Projektes „smart sport“

Das Projekt hat eine Laufzeit von 2 Jahren (01.01.2018-31.12.2019) und wird durch fünf Kooperationspartner bearbeitet: Lehrstuhl Sport und Technik / Bewegungswissenschaft der Universität Magdeburg in Deutschland, Institut für Sportwissenschaft der Universität Wien in Österreich, European Universities Sports Association (EUSA) in Slovenien und die beiden Olympischen Komitees in Bulgarien und Mazedonien.

Ziel des Projekts ist es, die duale Karriere von Athletinnen und Athleten sowie Trainerinnen und Trainern zu fördern. Über die Online-Inhalte ist es möglich, sich unabhängig und flexibel weiterzubilden.

Basierend auf wissenschaftlichen Analysen wurden Technologien identifiziert, die derzeit am häufigsten im Sport genutzt werden oder denen ein großes Potenzial nachgesagt wird. Diese Technologien werden nun allgemein verständlich, mit vielen Beispielen, Studienanleitungen, Animationen und Videos vermittelt. Über interaktive Zwischenfragen wird der Lernfortschritt überprüft. Wenn alle Inhalte erfolgreich absolviert wurden, kann man hierzu ein Zertifikat erlangen.

Zuletzt wurden das Anlegen einer Homepage, auf der die Fortschritte im Projekt einsehbar sind (https://smartsport.bg/blog/) sowie eine EU-weite Umfrage, in wieweit duale Karrieremöglichkeiten für aktive Athletinnen und Athleten vorhanden sind, bearbeitet. Diese Möglichkeiten sind in den einzelnen Mitgliedstaaten sehr verschieden ausgestaltet; daher möchte das vorliegende Projekt helfen, die bestehenden Unterschiede anzugleichen.

Dort ebenfalls hinterlegt ist die wissenschaftliche Studie zur Identifizierung der relevanten Technologien im Sport, die im Online-Studium thematisiert werden. In dieser Studie sind die Vorteile, Nachteile und derzeitigen Anwendungen der einzelnen Technologien genannt.

Die Online-Inhalte werden von den Partnern aus Deutschland und Österreich derzeit entwickelt und im Sommer von allen Mitgliedern gemeinsam auf der Basis von knapp 50 Athletinnen und Athleten evaluiert. Bis zum Ende des Jahres werden alle Online-Inhalte fertig erstellt und mit Projektabschluss an die EU übergeben werden. Danach sollen diese Inhalte für Athletinnen und Athleten sowie Trainerinnen und Trainer frei zugänglich sein, nachdem sie sich auf oben genannter Homepage registriert haben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartner in Deutschland (Katharina Petri, katharina.petri@ovgu.de) oder schauen auf der Homepage vorbei, auf der Sie auch direkt Kontakt zu den Entwicklern aufnehmen können (https://smartsport.bg/contact/).

 

 

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

April 2019
MoDiMiDoFrSaSo
01
02
03
05
06
08
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05

News-Feed abonnieren