Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Leichtathletik, DHM

DHM Leichtathletik verspricht spannende Wettkämpfe

28.01.2013

Am 30. Januar 2013 treffen sich in Frankfurt/Kalbach wieder die besten deutschen Leichtathletinnen und Leichtathleten unter den Studierenden, um ihre Deutschen Hochschulmeister in der Halle zu küren.

350 Teilnehmende von 65 Hochschulen werden bei der 21. Deutschen Hochschulmeisterschaft Leichtathletik (Halle), am 30. Januar 2013 in Frankfurt/Kalbach, im Kampf um die Medaillen ihr Bestes geben. Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Zentrum für Hochschulsport (ZfH) der Goethe-Universität Frankfurt in Kooperation mit der Leichtathletikgemeinschaft Eintracht Frankfurt (LGEF). Vor allem das Starterfeld der Frauen ist stark besetzt: Mit Melanie Bauschke (HU Berlin) startet die Bronzemedaillengewinnerin der Universiade 2011 im Weitsprung und mit Christiane Klopsch (Uni Frankfurt/Main) über die 400 Meter sowie Sabine Rumpf (HfPV Wiesbaden) im Kugelstoßen haben weitere Athletinnen mit  Universiade-Erfahrung gemeldet.

In der quantitativ am stärksten besetzten Disziplin, dem 60 Meter-Lauf, wird die Vorjahressiegerin Carolyn Moll (Uni Düsseldorf) versuchen, ihren Titel zu verteidigen. Mit der Meldezeit von 7,49 Sekunden liegt sie gleichauf mit Lisa Schorr (Uni des Saarlandes), was auf ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen hindeutet. Außerdem gehen vier weitere Titelverteidigerinnen in den Disziplinen 400 Meter, 60 Meter Hürden, Stabhochsprung und Weitsprung an den Start.Mit einer persönlichen Bestleistung von 1,91 Meter tritt Nadja Kampschulte (HfPV Wiesbaden) im Hochsprung an. Sollte für sie alles nach Plan laufen, wird es für die Konkurrentinnen ganz schwer sie zu schlagen. Im Stabhochsprung geht mit Annika Roloff (Uni Hannover) die derzeitige adh-Hallenrekordhalterin (4,35m) an den Start, sie wird es  jedoch mit einigen starken Gegnerinnen zu tun bekommen. Höhepunkt könnte der Weitsprung mit der Titelverteidigerin Ksenia Achkinadse (HfPV Wiesbaden) sowie Lena Malkus (Uni Münster) und Melanie Bauschke (HU Berlin) werden. Bauschke führt derzeit die DLV-Bestenliste 2013 mit 6,38 Metern an.

Der 60 Meter-Lauf ist auch bei den Männern die zahlenmäßig am stärksten besetzte Disziplin. Patrick Domogala (6,67 sek) und Fabian Manke-Reimers (6,89 sek, beide Uni Mannheim) sind die Favoriten für den Titel. Hoch hinaus soll es im Hochsprung gehen, bei dem Sven Tarnowski (Uni Köln) mit einer Bestleistung von 2,22 Metern gemeldet ist.

Auch für den organisatorischen Ablauf der Veranstaltung ist gesorgt: Der Trainer von Weltklasse Hochspringerin Ariane Friedrich und Gymnasiallehrer, Günter Eisinger, erläuterte, dass wieder 30 seiner Schülerinnen und Schüler aus dem Leistungskurs Sport die Kampfrichter des Leichtathletikverbandes Hessen unterstützen werden.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
26
27
28
29
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
30
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
01
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
  • Funktionelles Training im Sport
  • SafeYOU+ Bildungsworkshop Substanzkonsum
02
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • DHM Crosslauf
03
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
04
05
  • Projektmanagement im Hochschulsport
06
  • Projektmanagement im Hochschulsport
  • DHM Reiten (Endrunde)
07
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Ausrichtung von adh-Wettkampfsportveranstaltungen - ABGESAGT!
08
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Sport und Ernährung bei Diabetes
09
  • DHM Reiten (Endrunde)
10
11
12
13
14
15
  • Wie optimiere ich mein Fitnessangebot im Hochschulsport?
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
  • 10. Volleyball Neujahrsturnier der Universität Rostock
06

News-Feed abonnieren