Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: DHM, Leichtathletik

DHM Leichtathletik (Halle) mit starken Wettkämpfen und neuen Bestleistungen

02.02.2017

Am gestrigen Mittwoch fand die DHM Leichtathletik in der Halle statt - bereits zum 19. Mal in Folge in Frankfurt Kalbach. Mit 279 angetretenen Sportlerinnen und Sportlern wurde die beachtliche Teilnahmezahl des Vorjahres noch einmal gesteigert.

Die drei Erstplatzierten des 3000 Meter-Rennens

Der Wettkampftag begann mit den Vorläufen der Männer über 60 Meter. Im späteren Finale gewann Kevin Ugo (Uni Bochum) mit einer sehr guten Zeit von 6,78 Sekunden vor Michael Pohl und Florian Daum (beide UAS Frankfurt). Bei den Frauen konnte sich Katrin Schöne (Uni Dusiburg-Essen) in einem extrem knappen Rennen mit 7,60 Sekunden vor Lokalmatadorin Ginanina Gartman (Uni Frankfurt) und Julia Hofer (TH Deggendorf) durchsetzen, die mit 7,64 und 7,67 Sekunden nur um Haaresbreite hinter der Siegerin ins Ziel kamen. Die Duisburgerin setze sich auch im Rennen über 200 Meter durch und sicherte sich vor Julia Gerter (Uni Frankfurt) und Lisa Nippgen (HS Ludwigshafen) ihren zweiten Titel.

Spannend ging es auch in den anderen Wettbewerben zu. Den Sieg im Rennen über 800 Meter der Männer konnte Daniel Rhodes (Uni des Saarlandes) mit 1:54,33 vor Dennis Gerhard (Uni Bayreuth) mit 1:54,41 und Sebastian Hanson (Uni Mannheim) mit 1:54,78 holen. Noch enger wurde es im Finale der 60 Meter Hürden der Männer. Hier wurden mit dem Vorjahressieger Pedro Garcia (TU München) und Patrick Elger (TU Chemnitz), die beide mit 8,01 Sekunden ins Ziel kamen, gleich zwei Sprinter Deutscher Hochschulmeister vor dem Drittplatzierten Yannik Spissinger von der HS Ludwigshafen (8,07 Sekunden).

Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 18,28 Meter konnte sich Andreas Hofmann (Uni Heidelberg) den Titel des Deutschen Hochschulmeisters im Kugelstoßen sichern. Er verwies Dennis Lukas (TU Kaiserslautern) und Leon Schwöbel (HfPV Wiesbaden) klar auf die Plätze zwei und drei. Seinen Titel im Weitsprung konnte sich Marcel Kirstges (HS Ansbach) erst in seinem letzten Sprung, der 7,61 Meter weit ging, sichern. Er hatte bis dahin noch hinter dem späteren Zweitplatzierten Stephan Zenker (Uni Bochum) zurückgelegen. Kevin Nwaoha (KIT Karlsruhe) hatte hingegen schon in seinem zweiten Sprung den Grundstein für seinen Bronzerang gelegt, den er bis zum Schluss halten konnte. Eine weitere neue persönliche Bestleistung konnte Nathalie Buschung (HS RheinMain) im Weitsprung für sich verzeichnen. Mit 6,39 Meter sicherte sie sich die goldene Siegernadel vor Luisa Bodem (Uni Münster) und Lisa Kurschilgen von der Uni Bochum.

Sowohl über 1500 Meter als auch über 3000 Meter der Herren konnten die Gewinner des Vorjahres ihre Titel verteidigen. Kilian Schreiner (TU Darmstadt) gewann wie bereits 2016 das Rennen über 1500 Meter und musste sich auf der längsten Distanz des Tages, den 3000 Metern, nur Philipp Reinhardt von der Uni Jena geschlagen geben. Die beiden hatten in dieser Reihenfolge schon im Vorjahr auf dem Treppchen gestanden. Bei den Frauen hingegen konnte sich die letztjährige Drittplatzierte Susan Robb (Uni Düsseldorf) über 1500 Meter in diesem Jahr die goldene Siegernadel sichern. Sie siegte vor Julia Altrup (Uni Marburg) und Inken Terjung (Uni zu Köln). Über 3000 Meter setze sich in einem spannenden Rennen Maya Rehberg (Uni Kiel) vor Lisa Oed (Uni Frankfurt) und Fabienne Amrhein (Uni Heidelberg) durch. Mit einer Zeit von 53,94 Sekunden wurde Ruth Sophia Spelmeyer von der Uni Hildesheim Deutsche Hochschulmeisterin über 400 Meter. Frauke Poepplow (Uni Magdeburg) wurde Zweite, Lena Naumann (RWTH Aachen) Dritte.

David Storek, adh-Vorstandsmitglied, zieht eine sehr positive Bilanz: "Die Veranstaltung war wirklich super organisiert, vielen Dank noch mal an alle Beteiligten und das Orga-Team."

Alle Ergebnisse gibt es hier zu sehen. Wie alle adh-Wettkampfformate wurde die DHM Leichtathletik (Halle) vom Partner des Hochschulsports, der AOK, unterstützt. Die Gesundheitskasse, die mit einem Stand vor Ort war, macht sich dafür stark, Studierende zu aktiver sportlicher Betätigung zu bewegen und für gesunde Ernährung und Bewegung zu sensibilisieren.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
29
30
31
01
02
  • DHM Gerätturnen
03
  • DHM Gerätturnen
  • Sportmedizin (Anatomie und Physiologie)
  • FitnesstrainerIn B Lizenz
04
  • FitnesstrainerIn B Lizenz
05
06
07
08
09
  • Wendo für Frauen
10
  • Wendo für Frauen
  • Erste Hilfe bei Sportverletzungen
  • YogalehrerIn Weiterbildung "Achtsamkeit und Atemarbeit"
  • Dance4You
  • DHM Ju-Jutsu
11
  • YogalehrerIn Weiterbildung "Achtsamkeit und Atemarbeit"
12
13
14
15
16
  • Studierendenseminar - Potenziale und Perspektiven studentischen Engagements
17
  • Studierendenseminar - Potenziale und Perspektiven studentischen Engagements
  • Achtsamkeit als Lebensstil
  • Stretching und Body Checks
18
  • Studierendenseminar - Potenziale und Perspektiven studentischen Engagements
  • 113. Vollversammlung
19
  • 113. Vollversammlung
20
21
22
23
24
  • Faszinierende Faszien
  • DHM Taekwondo
25
26
27
28
29
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
30
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
01
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
  • Funktionelles Training im Sport
  • SafeYOU+ Bildungsworkshop Substanzkonsum
02
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • DHM Crosslauf

News-Feed abonnieren