Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: DHM, 2016

DHM Ergorudern: Gelungene Premiere in Bremen

07.03.2016

Mit sportlich starken Leistungen und einer perfekten Organisation durch die Jacobs University Bremen überzeugte die erste Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) Ergorudern. In insgesamt neun Bootsklassen wurden Titel vergeben - Neu im Programm waren der 2000m-Mixedvierer für Einsteiger und der parallel geruderte Mixedzweier. Bei über 100 Starts war auch das Meldefeld einer Meisterschaft würdig.

Im Einzelrennen der offenen Männerklasse unterbot Fritz Benedict Behr-Heyder von der RWTH Aachen knapp die magische Marke von 2:50 min. In sensationellen 2:49,8 min sicherte sich der ehemalige Rugby-Nationalspieler den ersten DHM-Titel im Ergorudern. Platz zwei belegte Samuel Tieben (Uni Osnabrück) vor Carl-Christoph Ramm (Uni Greifswald). Bei den Leichtgewichten siegte Hannes Matt von der ZU Friedrichshafen nach hervorragender Renneinteilung in 3:01,2 min. Dichtauf folgte die Uni Osnabrück mit Tim Tolhuysen in 3:02,5 min. Bronze ging an EUC-Sieger Johannes Schregel von der Uni Hannover.

Bei den Frauen setzte sich Clara Redetzki (Uni Tübingen) auf der zweiten Streckenhälfte mit Routine an die Spitze und gewann in 3:23,6 min. Maria Nikolaeva von der TU München, die morgens beim Jacobs-Ergocup bereits 2000 m gerudert war, schaffte es auf Rang zwei. Bronze ging an Theresa Hülsmann von der TU Hamburg-Harburg. Für besondere Spannung sorgte das Leichtgewichtsrennen: Bis zur Streckenhälfte waren vier Boote gleichauf, erst dann kristallisierte sich das Ergebnis heraus. Gold sicherte sich die Bremer Lokalmatadorin Julia Strübig in 3:42,0 min. Silber gewann Maike Eckert von der Uni Münster, gefolgt von Valerie Högerle (Uni Magdeburg).

Zum Krimi des Tages entwickelte sich der Mixedzweier. Mit einem Blitzstart setzten sich Wiebke Schütt und Yannick Schmols von der WG Bremen an die Spitze. Zunächst verhalten startete das Tübinger Duo mit Clara Redetzki und Yannick Pfeiffer. Dicht auf auch die Münchner sowie das Team aus Erlangen-Nürnberg, welches sich im Endspurt schließlich Platz drei sicherte. An der Spitze holte Tübingen immer weiter auf Bremen auf, bis auf der Ziellinie das absolut Unwahrscheinliche passierte: In 3:14,4 min gab es zwei Siegboote und somit Doppelgold für Schütt/Schmols und Pfeiffer/Redetzki.

In der neuen Bootsklasse des Novice-/Challenge-Vierers siegte das Mixedteam der HS Bremerhaven mit Lea Rohde, Inga Hellige, Lukas Peer und Philip Kuhlmann in 6:20,8 min vor dem Team der WG Bremen. In den Männer- und Frauen-Vierern gab es jeweils Duelle zwischen Bremen und Rostock. Die Bremer Studenten André Müller, Nils Hülsmeier, Tim Knifka und Yannick Schmols ließen von Beginn an nichts anbrennen. In 3:04,0 min sicherten sie sich den Meisterschaftstitel vor der Uni Rostock. Die Bremer Großboote überzeugten weiter: Bei den Frauen holten Eleni Melis, Wiebke Schütt, Julia Strübig und Jannika Moye in 3:41,5 min den Titel. Silber ging auch hier an die Uni Rostock.

Die Athleten der vorangehenden Vierer-Rennen mussten im Finale des Sprintachters umgehend wieder an den Start. Im ersten Lauf setzte sich die Renngemeinschaft WG Bremen/HS Bremerhaven mit 1:03,0 min gegen die Uni Rostock (1:06,5 min) durch. Im zweiten Lauf wiederum Hochspannung pur: Erst auf den letzten 100 Metern setzte sich die Mannschaft der Uni Erlangen-Nürnberg ab und kam mit 1:05,5 min ins Ziel. Dicht auf aber war das zweite Boot der Renngemeinschaft WG Bremen/HS Bremerhaven, ebenfalls in 1:06,5 min, so dass es in diesem Rennen letztendlich zwei Bronzemedaillen gab.

In der Gesamtwertung setzte sich das große Team der WG Bremen deutlich mit 35,5 Punkten vor der Hochschule Bremerhaven mit 14,5 Punkten sowie der Uni Tübingen mit 14 Punkten durch. Die vollständigen Ergebnisse finden Sie hier.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Januar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
31
01
02
03
04
05
  • 10. Volleyball Neujahrsturnier der Universität Rostock
06
07
08
09
10
11
  • Tandem-Mentoring Seminar - Mein Potenzial
12
  • Tandem-Mentoring Seminar - Mein Potenzial
13
14
15
16
17
  • Versicherungs- und Steuerfragen
18
  • Versicherungs- und Steuerfragen
19
20
21
22
23
  • Nachhaltigkeit im Hochschulsport
24
  • Nachhaltigkeit im Hochschulsport
25
  • Sicherheit im Hochschulsport
26
  • Sicherheit im Hochschulsport
  • Qualitätssicherung im Kampfsport
27
28
29
30
  • Auftaktmodul zur Fortbildungsreihe „Führen - kommunizieren - gestalten“
31
  • Auftaktmodul zur Fortbildungsreihe „Führen - kommunizieren - gestalten“
01
02
03

News-Feed abonnieren