Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: International, 2018

Austausch und Begegnung im Fokus des FISU-Forums 2018

13.08.2018

Nach sechs spannenden Tagen trat die deutsche Delegation am frühen Samstagmorgen ihre Rückreise nach Deutschland an. Neben kulturellem Austausch und sportlicher Betätigung beim Curling, standen verschiedene Bildungsveranstaltungen auf der Agenda des diesjährigen FISU-Forums in Krasnoyarsk.

Maike Paulus, Sebastian Knust und Fabius Frantz (v.l.n.r.) beim FISU-Forum 2018

Während der sechstägigen Veranstaltung wurden Vorträge zu den Themen „Equal Opportunities in Sport“, „Values and Ethics – Good Governance“ und „Dual „Career“ gehalten, die einen ersten Einblick in die aktuellen Herausforderungen gaben und in sich anschließenden Workshops vertieft wurden. In einem dieser Workshops gab Sebastian Knust den Teilnehmenden der anderen Länder in einer Präsentation einen Überblick über das erfolgreiche deutsche Programm „Partnerhochschulen des Spitzensports“. In dem von etwa 30 Personen besuchten Workshop wurden verschiedene Möglichkeiten und Best-Practice-Beispiele der Förderung von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern und der Dualen Karriere vorgestellt und aktuelle Herausforderungen lebhaft diskutiert.

Fabius Frantz und Maike Paulus arbeiteten die Woche über in neun studentischen Arbeitsgruppen an einem Projekt zum Thema „Project Management“. Hierbei standen die Themen „Volunteering“, „Interntional Day of Sport“ und „Promotion der Universiade 2019“ zur Auswahl. Die bunt zusammen gewürfelten Gruppen hatten drei Tage Zeit, Ideen zu den Themen auszutauschen und ein Projekt zu einem der genannten Themen zu entwickeln. Maike Paulus: „Es war eine große Herausforderung, mit so vielen Menschen mit unterschiedlichem Background zusammen zu arbeiten. Nichtsdestotrotz hat es sehr viel Spaß gemacht und man hat sich durch die enge Zusammenarbeit untereinander deutlich besser kennengelernt.“ Dass die Arbeit erfolgreich war, zeigte sich am Freitagnachmittag, an dem Maikes Gruppe für ihre Gruppenarbeit mit dem eingängigen Slogan „Todays Followers - tomorrows Volunteers“ ausgezeichnet wurde.

Nach der Abschlusszeremonie und einem Farewell Dinner ging es für die dreiköpfige deutsche Delegation am Samstagmorgen zurück nach Deutschland.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

April 2019
MoDiMiDoFrSaSo
01
02
03
05
07
08
09
11
12
  • enter site FISU-EUSA-NUSA Seminar
  • AT kleiner Hochschulsporteinrichtungen - ABGESAGT!
13
  • FISU-EUSA-NUSA Seminar
14
  • FISU-EUSA-NUSA Seminar
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
  • Erste Hilfe bei Sportverletzungen
  • DHM Karate
28
29
30
01
02
03
04
05
  • DHM Marathon und Halbmarathon
  • adh-Open Duathlon

News-Feed abonnieren