Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: Vollversammlung, Bildung

adh-Ehrungen 2018

21.11.2018

Der adh hat während der Vollversammlung die Hochschulsportlerin und den Hochschulsportler sowie das Team des Jahres für besondere Leistungen in Studium und Spitzensport ausgezeichnet. Außerdem hat er die Hochschule des Jahres 2018 gekürt und einen Ehrenpreis vergeben.

Hochschule des Jahres: TU München

Hochschule des Jahres
Der Münchner Hochschulsportleiter Michael Hahn nahm gemeinsam mit dem Vizepräsidenten der Technischen Universität München, Dr. Hans Pongratz, die Auszeichnung für die Hochschule des Jahres entgegen. Mit der Ehrung würdigt der adh-Vorstand insbesondere das starke Engagement des Hochschulsports im Wettkampfbereich, welches sich seit Jahren durch Top-Platzierungen im Wettkampfranking widerspiegelt. Neben der Ausrichtung zahlreicher nationaler Wettkampfveranstaltungen im vergangenen Jahr, richtete der Hochschulsport München in diesem Jahr sehr erfolgreich die Studierenden-Weltmeisterschaft Beachvolleyball aus. Unter dem Motto „ZHS – The Spirit of Sports“ schafft der Zentrale Hochschulsport München für rund 16.000 Teilnehmende pro Semester ein breites Sportangebot. „Der Hochschulsport München ist eine wichtige, zentrale Einrichtung in der Münchner Studienlandschaft und ein Ort der Begegnung für viele Studierende, Alumni und Mitarbeitende diverser Hochschulen. Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung und sehen sie als Bestätigung der langjährigen guten Arbeit“, so Michael Hahn.

Hochschulsportlerin des Jahres
„Einer der schönsten Momente meiner sportlichen Karriere“, freute sich die Psychologie-Studentin Hanna Klein über ihren Goldlauf über 5.000 Meter bei der Sommer-Universaide in Taipeh 2017. Im selben Atemzug schwärmt sie von der speziellen Atmosphäre der studentischen Wettbewerbe, die sie als sehr motivierend empfindet: „Bei internationalen Wettkämpfen im Hochschulbereich ist das Gemeinschaftsgefühl für mich viel stärker, als bei anderen internationalen Einsätzen.“ Auch auf nationaler Ebene wusste die Leichtathletin zu überzeugen. Ihren Titel bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft (DHM) 2017 über 1.500 Meter konnte sie dieses Jahr erfolgreich verteidigen.

Hochschulsportler des Jahres
Etwas ganz Besonders ist die Ehrung für Triathlet Lars Pfeifer: „Die Auszeichnung zum Hochschulsportler des Jahres ist eine sehr große Ehre für mich. Ich bin stolz darauf, dass ich aus den anderen international erfolgreichen Hochschulsportlern in diesem Jahr besonders hervorstechen konnte.“ Bei der Studierenden-Weltmeisterschaft (WUC) Triathlon im schwedischen Kalmar gewann Lars Pfeifer neben der Goldmedaille im Einzel auch die Bronzemedaille im Staffelwettbewerb. „Die Atmosphäre bei der WUC war deutlich offener als bei allen anderen internationalen Rennen“, schwärmte auch er vom Flair studentischer Wettkämpfe. Dass die Duale Karriere große Herausforderungen mit sich bringt und klare Priorisierungen erfordert, weiß der Elektrotechnik-Student aus seinem Alltag. Spitzensport ohne Studium kann er sich dennoch nicht vorstellen: „In meinem Studium sehe ich die Lebensversicherung für mein gesamtes Leben.“

Team des Jahres
Für ihre herausragenden Leistungen bei der diesjährigen WUC Beachvolleyball in München wurden Dan John, Eric Stadie sowie Bennet und David Poniewaz als Team des Jahres geehrt. In einem packenden Finale sicherte sich das Duo John/Stadie vor den Poniewaz-Zwillingen die Goldmedaille. Trotz der Niederlage im Finale fiel das Resümee von Bennet Poniewaz positiv aus: „Die Studenten-WM war das Highlight der Saison. Das Turnier war super organisiert und hat unheimlich viel Spaß gemacht. Die Unterstützung des ganzen Umfelds war zu spüren und hat uns viel Kraft gegeben.“

adh-Ehrenpreis
Eine besondere Auszeichnung erhielt die Mittelstreckenläuferin und Absolventin der Hochschule Ansbach, Denise Krebs. Bei der Universiade 2011 belegte sie Rang fünf, doch in der Zwischenzeit wurden alle vor ihr platzierten Läuferinnen des Dopings überführt. Obwohl der Wettkampf schon lange zurück liegt, war die Freude über den adh-Ehrenpreis riesig: „Ich bin über diesen Preis sehr glücklich, denn dadurch honoriert der adh meine Leistung noch einmal.“ Ein wichtiger Aspekt, der mit dieser Auszeichnung einhergeht, ist für Denise Krebs „dass Fairness im Sport auch nach so einer langen Zeit einen besonderen Stellenwert hat.“

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
26
27
28
29
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
30
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
01
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
  • Funktionelles Training im Sport
  • SafeYOU+ Bildungsworkshop Substanzkonsum
02
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • DHM Crosslauf
03
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
04
05
  • Projektmanagement im Hochschulsport
06
  • Projektmanagement im Hochschulsport
  • DHM Reiten (Endrunde)
07
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Ausrichtung von adh-Wettkampfsportveranstaltungen - ABGESAGT!
08
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Sport und Ernährung bei Diabetes
09
  • DHM Reiten (Endrunde)
10
11
12
13
14
15
  • Wie optimiere ich mein Fitnessangebot im Hochschulsport?
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
  • 10. Volleyball Neujahrsturnier der Universität Rostock
06

News-Feed abonnieren