Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht
Kategorie: DHM, Leichtathletik

354 Aktive kämpfen bei der DHM Leichtathletik (Halle) um Siegernadeln

31.01.2017

354 Teilnehmende in 13 Disziplinen – Die morgige Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) Leichtathletik in Frankfurt am Main verspricht spannende Wettkämpfe. Nicht nur quantitativ sind die Wettbewerbe gut aufgestellt, die Saisonbestleistungen vieler Aktiver sprechen für eine hohe Qualität in der Halle.

Sechs verschiedene Distanzen (60, 200, 400, 800, 1500, 3000 Meter), 60 Meter Hürden, Staffellauf, Kugelstoßen sowie Hoch-, Weit-, Drei- und Stabhochsprung: In diesen 13 Disziplinen werden die neuen Deutschen Hochschulmeisterinnen und Hochschulmeister ermittelt.

Mit der Saisonbestleistung von 6,71 Sekunden geht Maximilian Ruth (Uni Bochum) leicht favorisiert in den Wettbewerb über 60 Meter. Bei den Frauen hat Laura Müller (Uni des Saarlandes) mit einer Saisonbestleistung von 7,41 Sekunden gute Chancen auf die goldene Siegernadel.

Beim Hürdenlauf über 60 Meter geht Titelverteidiger Pedro Garcia (TU München) an den Start. Mit exakt acht Sekunden sicherte er sich den DHM-Titel 2016 vor Christoph Lange (Uni Erlangen-Nürnberg), der dieses Jahr jedoch nicht dabei ist. Der Drittplatzierte Tobias Vogt (Uni Bochum) wird hingegen versuchen, wieder eine Siegernadel zu erringen. Bei den Frauen werden Gesa Katharina Kratzsch und Gianina Gartmann (beide Uni Frankfurt) ihren Heimvorteil nutzen wollen. Letztes Jahr gelang dieser Plan – Gartmann gewann Silber, Kratzsch Bronze. Mit Svenja Rieck (Uni Hannover) dürften die beiden Studentinnen aus der Mainmetropole eine ebenbürtige Konkurrentin haben.

Ein weiterer Titelverteidiger ist Philipp Reinhardt: Der Leichtathlet der Uni Jena gewann 2016 die längste Distanz über 3000 Meter. Kilian Schreiner (TU Darmstadt) musste sich im vergangenen Jahr dabei um eine knappe Sekunde geschlagen geben und wird morgen erneut angreifen. Jens Nerkamp (Uni Kassel) hat eine leicht bessere Saisonbestleistung vorzuweisen und darf sich somit Hoffnungen auf einen Podestplatz machen. Bei den Frauen kommen fünf Athletinnen auf eine Saisonbestleistung unter zehn Minuten, was ein extrem spannendes Rennen verspricht. Maya Rehberg (Uni Kiel) besitzt den besten Zeitwert und hat somit die Favoritenrolle inne.

Für die Staffelläufe haben sich bei den Männern zehn und bei den Frauen sechs Wettkampfgemeinschaften gemeldet. Titelverteidiger ist hier sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die WG Köln.

Mit 7,49 Meter erzielte Marcel Kirstges (HS Ansbach) im vergangenen Jahr die beste Weite beim Weitsprung der Männer. Vincent Vogel (HS Mittweida) sprang lediglich zwei Zentimeter weniger und musste sich mit Silber begnügen. Morgen kann Vogel, dessen Saisonbestleistung um einen Zentimeter besser ist als die von Kirstges, sich revanchieren.

Die Vorschau auf diese einzelnen Wettbewerbe macht bereits deutlich, dass morgen bei allen Entscheidungen spannende und qualitativ hochwertige Wettkämpfe zu erwarten sind. Hier können die Live-Ergebnisse direkt mitverfolgt werden.

Der Zeitplan sowie die aktuelle Meldeliste können ebenfalls abgerufen werden.

Wie alle adh-Wettkampfformate wird die DHM Leichtathletik (Halle) vom Partner des Hochschulsports, der AOK, unterstützt. Die Gesundheitskasse, die mit einem Stand vor Ort sein wird, macht sich dafür stark, Studierende zu aktiver sportlicher Betätigung zu bewegen und für gesunde Ernährung und Bewegung zu sensibilisieren.

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
26
27
28
29
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
30
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
01
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • adh-Trophy Sportboxen (2019)
  • Funktionelles Training im Sport
  • SafeYOU+ Bildungsworkshop Substanzkonsum
02
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
  • adh-Open Wasserball
  • DHM Crosslauf
03
  • adh-Trainingswoche Ski Alpin 2018
04
05
  • Projektmanagement im Hochschulsport
06
  • Projektmanagement im Hochschulsport
  • DHM Reiten (Endrunde)
07
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Ausrichtung von adh-Wettkampfsportveranstaltungen - ABGESAGT!
08
  • DHM Reiten (Endrunde)
  • Sport und Ernährung bei Diabetes
09
  • DHM Reiten (Endrunde)
10
11
12
13
14
15
  • Wie optimiere ich mein Fitnessangebot im Hochschulsport?
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
  • 10. Volleyball Neujahrsturnier der Universität Rostock
06

News-Feed abonnieren