Startseite » Medien » Newsarchiv » News-Einzelansicht

17 Mal Edelmetall bei EUC Rudern 2011 in Moskau

08.09.2011

Die deutschen Ruderer beendeten die EUC 2011, die vom 31. August bis 02. September in Moskau stattfand, mit 17 Medaillen als erfolgreichste Nation.

Foto: Daniel Cöster

Alle deutschen Ruderer hatten sich auf die Teilnahme an der EUC in der russischen Hauptstadt und zwölf Millionen-Metropole gefreut. Rückblickend wurden ihre Erwartungen sogar übertroffen. Das Ziel der Ausrichter war, die EUC mit dem „highest level ever“ zu veranstalten, wie Oleg Matytsin (Präsident des Russischen Hochschulsportverbandes) bei der Eröffnungsfeier verkündete. Zwar hatten einige Nationen ihre Delegationen kurzfristig reduziert, was aber insgesamt nicht ins Gewicht fallen sollte, denn die russischen Hochschulen kompensierten das Meldefeld mit zahlreichen Mannschaften.

Goldener Renn-Sonntag für deutsche Hochschulen
Die meisten Teams starteten am Mittwoch bei Bahnverteilungsrennen, nur wenige mussten sich am Donnerstag durch einen Hoffnungslauf oder Halbfinale ins Finale kämpfen. Am Freitag, dem Finaltag, sollte die Sonne die Medaillen glänzen lassen. Den Goldauftakt machte um 10 Uhr der Leichtgewichts-Doppelzweier aus Würzburg. Nach einem straffen Renntag holte sich um 15:30 Uhr der Leichtgewichts-Männerachter aus Hamburg die elfte deutsche Goldmedaille. Dazwischen sicherten sich die deutschen Hochschulen noch drei Mal Silber und drei Mal Bronze. Dieses herausragende Ergebnis feierten die meisten deutschen Teams am Freitagabend spontan in einem Moskauer Club.

Gold und Bronze bei der „Golden Boat Regatta“
Der Samstag bot mit der „Golden Boat Regatta“, einer Stadtregatta auf der Moskwa über 7,5 km für die Männer-Achter und einem 300 m Sprint für Männer- und Frauen-Doppelvierer sowie Frauenachter, noch einmal Rudersport vom Feinsten. Im starken zehn-Boote-Feld der Männerachter schob die Mannschaft der RWTH Aachen den Bugball als dritter über die Ziellinie. Ein gemischter Hochschulvierer mit Ruderinnen der Uni Bremen und der Uni Wien gewann den Sprint. Eine schöne Belohnung zum Abschluss der EUC mit einer sehr pompösen Siegerehrung!

Abschied mit Wermutstropfen
Mit einer gelungenen Abschlussparty im Korsten-Hotel Moskau ging eine sportlich sehr spannende und hervorragend organisierte EUC Rudern zu Ende. Einen bitteren Beigeschmack hatte der letzte Abend jedoch: Der deutsche Bootstransport wurde an der russischen Grenze beschlagnahmt und kam erst nach etlichen Telefonaten und Behördengängen nach drei Tagen wieder frei.

<media 8149 _blank>Ergebnisübersicht</media>

 

Ansprechpartner

adh-Geschäftsstelle

Tel.: 06071-208610

Fax: 06071-207578

adh(at)adh.de

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
  • DHM Reiten (Vorrunde Ulm)
19
  • DHM Reiten (Vorrunde Ulm)
20
  • DHM Reiten (Vorrunde Ulm)
21
22
23
  • Inklusion im und durch den Hochschulsport
24
  • Inklusion im und durch den Hochschulsport
25
  • DHM Reiten (Vorrunde Würzburg)
  • HVNB-ÜL-FoBi: Geschlechtliche Vielfalt
26
  • DHM Reiten (Vorrunde Würzburg)
  • adh-Open Sportklettern
  • Erste Hilfe - inklusive Sportverletzungen
27
  • DHM Reiten (Vorrunde Würzburg)
28
29
30
31
01
02
  • Aktives Gehirntraining
03
  • ENAS-Forum 2019
  • DHM Taekwondo

News-Feed abonnieren

Free download porn in high qualityRGPorn.com - Free Porn Downloads